98 Shares 7069 views

Orthophosphorsäure: Gebrauch und Sicherheit

Unter den verschiedensten Säuren nimmt Orthophosphorsäure ihren Ehrenplatz ein. Die Anwendung in bestimmten Industriebereichen ist seit langem gerechtfertigt.


Treffen Sie Orthophosphorsäure

Wie sieht diese Chemikalie aus? Diese Flüssigkeit ist praktisch farblos oder mit einem gelben Farbton. Bei Raumtemperatur besteht sie in Form von festen Kristallen der rhomboiden Form. Typischerweise wird eine solche Säure eine Lösung von 85% Konzentration genannt, die eine Flüssigkeit wie ein Sirup mit vollständiger Abwesenheit von Geruch ist. Orthophosphorsäure ist in Wasser und vielen Lösungsmitteln gut löslich. Zum Beispiel in Ethanol. Wenn die Temperatur bei Erwärmung 213 Grad übersteigt, wird diese Substanz zu Pyrophosphorsäure.

Es gibt 2 Sorten dieser Substanz:

  • Nahrungsmittelsäure;
  • Industriell

Orthophosphorsäure: Verwendung

Bisher ist diese Chemie in vielen Bereichen der Produktion gefragt. Wo kommt es nicht nur orthophosphorsäure an. Die Anwendung kann in 2 Arten unterteilt werden: in der Lebensmittel- und Non-Food-Industrie.

Ernährungsorthophosphorsäure

Diese Art wird für die Herstellung bestimmter Produkte verwendet. Zum Beispiel:

  1. Als Regler für die Säure bei der Herstellung von kohlensäurehaltigen Getränken.
  2. Als Säuerungsmittel in der Zusammensetzung von Käse und geschmolzenem Käse.
  3. Bei der Herstellung bestimmter Wurstarten.
  4. In der Bäckerei als Bestandteil der Treibmittelpulver.
  5. Beim Zuckerzucker

Diese Substanz in der industriellen Produktion hat ihre eigene Bezeichnung – Antioxidans E338.

Non-Food-Orthophosphorsäure

In vielen Sphären der Produktion ist es unmöglich, auf eine Komponente namens Orthophosphorsäure zu verzichten. Seine Anwendung ist notwendig:

  1. In der Landwirtschaft. Besonders in einer solchen Branche wie Pelzzucht. Eine Lösung dieser Säure ist in der Futter von Nerz zur Verhinderung der Urolithiasis von Tieren enthalten.
  2. In der Wissenschaft wird es für die Forschung verwendet, die in der Molekularbiologie durchgeführt wird.
  3. In der Produktion wird es als Flussmittel beim Löten auf Edelstahl, Kupfer verwendet.

Wie kann man mit Rost umgehen?

Die Antwort ist einfach: Orthophosphorsäure hilft Ihnen. Die Verwendung von Rost gegen diese Substanz schützt vor Korrosion. Die Sache ist, dass es, im Gegensatz zu vielen anderen, für Metalle sicher ist. Die Behandlung mit einer Orthophosphorsäureoberfläche fördert das Auftreten eines Schutzfilms, der weitere Schäden verhindert. Es kann oft in den Mitteln gefunden werden, die zur Bekämpfung von Rost produziert werden. Deshalb wird es im Hotel- und Restaurantgeschäft genutzt.

Schädigung der Orthophosphorsäure

Jedoch (zusammen mit den Vorteilen) gibt es auch Nachteile der Verwendung von Orthophosphorsäure.

  1. Es kann die Säure des Körpers erhöhen und dadurch das Gleichgewicht brechen.
  2. Es hat einen negativen Effekt auf Kalzium. Verlegt es von Zähnen und Knochen. Bisher wurde Orthophosphorsäure häufig in der Zahnheilkunde verwendet, um Schmelz zu entfernen. Seine Verwendung wurde vor kurzem nur aus diesem Grund verboten.
  3. Der tägliche Gebrauch dieser Substanz in der Nahrung kann zu Erbrechen, Übelkeit und Appetitlosigkeit führen.
  4. Auf der Haut, Orthophosphorsäure verursacht schwere chemische Verbrennungen.

Was auch immer der Fall ist, ist die Verwendung dieses Stoffes in den Ländern Russlands, der EU und der ehemaligen GUS erlaubt. Mit rationalen und geschickten Einsatz von Orthophosphorsäure bringt große Vorteile.