701 Shares 1555 views

Shorts für adipöse: Was sind sie?

Es ist seit langem in der Vergangenheit der Zeiten, als Frauen wurden angewiesen, zu vervollständigen ihre Figur von den anderen zu verbergen, und Leichtindustrie in unserem Land bietet Damen Modell herrliche Formen dumpf Dinge, die von den Menschen als „für den Tank umfassen.“ Nun ist die Fülle kein Nachteil ist unklar zu sein, hat es würziger geworden vor allem Frauen. Also, es lebte die schöne und stilvolle Kleidung für korpulente Damen!


Moderne Mode bietet Zurückhaltung ablegen und tragen , was Sie mögen, sondern weil auch solche offene Kleidung, wie Shorts, für dicke Menschen ist kein Tabu mehr. Natürlich bedeutet dies nicht, dass ein dringender Bedarf ein Paar von Mikro zu kaufen, die den zusätzlichen Zoll nur betonen werden. Doch bei der Auswahl der Kleidung auf einem Nicht-Standard-Form auf ein paar einfache Regeln haften für volle stilvoll und betont die Vorteile der Kleidungsartikel umgewandelt in Shorts werden.

Das erste, was für sich selbst die volle Frau bestimmen – welche Modelle eignen sich insbesondere für ihre Figur. Besser zu kurze Shorts zu vermeiden – sie optisch das Bein verkürzen und zu viel Aufmerksamkeit auf die Fülle der Hüften ziehen. Lassen Sie sie zu einem Bruch schlanken und großen Mädchen. Es ist auch notwendig zu verweigern, Shorts auf die vollen Beine vom Knie-Länge bis Mitte der Wahl – sie sind die Linie in einem halben Meter visuell schneiden und kurz machen. Die optimale Länge für kurze große Zahlen – auf der Handfläche über dem Knie. Diese Länge, unter anderem, universell für verschiedene Arten von Bekleidung – und Wirtschaft und Sport und Casual-Modell, das Länge immer gut aussehen.

Die zweite Sache, die Sie beachten sollten – dies ist die Weite des Hosenbeins. Shorts für fettleibig sollte nicht zu schnell Füße – so dass sie nur Mängel betonen. Darüber hinaus schlägt enge Shorts das Fitness-Studio – und lassen sie für ihn. Besser das Modell der Shorts zu wählen, die ein breites Bein umfassen, sanft den Oberschenkel drapieren, oder einfach nur ein wenig breiter am Knie. In dieser Hinsicht gute Bermuda – Shorts, sowie verschiedene Arten von Röcken, Shorts.

Die dritte Regel in der Wahl: Wenn Sie Ihre Figur einen kleinen vorspringenden Bauch und Hüften schon sagt, verwirft die Modelle mit niedriger Taille – visuell sie jede Zahl größer machen. Es ist besser, ein Modell mit einer durchschnittlichen Landung an der Taille oder Shorts mit hohen Taille wählen – sie den Kontrast zwischen den breiten Hüften und einer schmalen Taille und machen die Zahl weiblicher unterstreichen. Eine weitere Win-Win-Option für übergewichtige Menschen – Klappen am Hosenbein. Sie machen schlanker Beine unterhalb des Knies und lenken die Aufmerksamkeit von den Hüften.

Bei der Auswahl der Farben und Stoffe zu stoppen den Blick auf Denim, dicke Baumwolle, Kostümstoff. Keine feinen oder elastische Materialien – sie alle unterstreichen, dass wir nicht betonen wollen. Aus dem gleichen Grunde Sie glänzende Stoffe und Satin vermeiden sollten – auch eine schlanke Figur, können diese Materialien allgemein machen. Bevorzugter monochromer Farb entweder ein großes Muster wählen. Es ist besser, die Pastell oder weißen Shorts und hellen Farbtönen verlassen werden gute hellgrau, khaki aussehen, beige – für sie und einen Stopp wert, wenn Sie im Sommer Shorts Modelle wählen. Nun, die meisten Win-Win – eine Jeans – Shorts zu vervollständigen. Sie sind vielseitig in der Art und fest genug, um die gewünschte Form zu halten.

Wählen Sie das „Modell“. Und die Shorts nicht Mythos vollenden, sondern eine Realität in Ihrem Kleiderschrank.