636 Shares 4272 views

Sinus Arrhythmie – was ist das? Ursachen und Symptome von Herzrhythmusstörungen

Warum tritt Sinus Arrhythmie auf? Was ist das? Welche Symptome sind begleitet? Diese Fragen sind für viele interessant. Immerhin, Menschen von verschiedenen Altersgruppen, einschließlich Kinder, Gesicht dieses Problem.


Sinus Arrhythmie – was ist das?

Sinus-Arrhythmie ist eine Bedingung, die von einer Verletzung des normalen Sinus-Rhythmus begleitet wird: die Herzkontraktionen werden verlangsamt, dann werden sie häufiger. Sogar bei einer gesunden Person gibt es Ausfälle im Rhythmus von Zeit zu Zeit – das ist ganz normal und natürlich. Bei Kindern wird diese Bedingung während der Erholung von einer schweren Krankheit diagnostiziert. Aber oft Angriffe der Arrhythmie zeigen eine ernsthafte Pathologie.

Am häufigsten in der modernen medizinischen Praxis, Atmungssinus Arrhythmie tritt auf. Was ist das? Ein ähnlicher Zustand entwickelt sich vor dem Hintergrund der unregelmäßigen und unebenen Bildung von Nervenimpulsen, was zum Beispiel bei der Stimulierung des Vagusnervs geschieht . Wenn du einatmet, erhöht sich die Herzfrequenz zweifach, und bei Verfall geht es im Gegenteil zurück. Die Respiratorische Arrhythmie findet sich in der Regel bei Jugendlichen.

Zu den Risikofaktoren gehören Hypothyreose, Hypoxie, Bluthochdruck, Amyloidose und andere Zustände, die von einer atrialen Infiltration begleitet werden.

Es gibt keine Sinus Arrhythmie mit Atem verbunden. Was ist das? Eine solche Störung wird am häufigsten bei älteren Menschen diagnostiziert, es ist mit einer Verletzung der koronaren Zirkulation verbunden. Eine unzureichende Blutversorgung des Sinus-atrialen Knotens führt zu Herzfrequenzfehlern.

Sinus Arrhythmie: Symptome


Die Symptome der Arrhythmie können je nach Zustand des Patienten unterschiedliche Intensität haben. Oft beschweren sich die Leute, dass sie von Zeit zu Zeit starke Herzkontraktionen fühlen. Wenn der Rhythmus verlangsamt, gibt es einen augenblicklichen Auftritt von Schwäche, Schwindel und manchmal ein Ohnmachtszustand.

Oft sind solche Angriffe von einer starken Kurzatmigkeit begleitet. Einige Patienten erleben ein Gefühl von Schwere oder sogar Schmerzen im Herzen.

Konstante Herzinsuffizienz führt oft zur Entwicklung von chronischer Ermüdung, verminderter Leistung, konstanter Schläfrigkeit.

Ist es notwendig, Sinus-Arrhythmie zu behandeln?

Schneller Herzschlag oder Herzschlag – Anlass, einen Arzt zu konsultieren. In keinem Fall sollte man diese Symptome nicht ignorieren, da sie auf schwere Krankheiten hindeuten können. Ein Elektrokardiogramm ist die einfachste und zuverlässigste Methode, um festzustellen, ob es Sinus Arrhythmie des Herzens gibt. Die Behandlung kann nur von einem Arzt gewählt werden.

Arrhythmie von einem milden Grad erfordert manchmal keine medizinischen Verfahren. Aber anhaltende Verletzung des Herzrhythmus ist ein Alarmsignal – der Patient muss sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen, die die Möglichkeit gibt, die Ursache einer solchen Pathologie zu bestimmen. Zuerst ist es notwendig, die primäre Krankheit loszuwerden. Zum Beispiel werden bei Hypertonie Medikamente, die Blutgefäße erweitern und den Blutdruck normalisieren, verwendet. Patienten in ernstem Zustand benötigen Krankenhausaufenthalt und ständige Betreuung des Arztes.