475 Shares 8593 views

Vitamin E während der frühen Schwangerschaft: die Dosierungsanleitung

Der menschliche Körper braucht immer Vitamine. Aber er besonders braucht Unterstützung in der entscheidenden Phase, wenn die Frau schwanger ist. Wissenschaftliche Beweise zeigen, dass Vitamin E in der Schwangerschaft (in den frühen Stadien) wird für die richtige Entwicklung des Fötus und die Mutter von einem guten Zustand erforderlich. Welche Auswirkungen hat es auf den weiblichen Körper? Wie Vitamin E nehmen in den frühen Stadien? Auf diesen und vielen anderen Fragen versuchen wir in diesem Artikel zu beantworten.


Vorteile von Vitamin E

Es ist ein wirksames Antioxidans, das den Körper vor Krebstumoren schützt. Manchmal, wenn es nicht genug ist, fühlt sich die Frau einen Mangel an Energie, Muskelschwäche, ist es eine Schwächung der Immunabwehr des Körpers. In schweren Fällen kann ein Mangel an Vitamin E Unfruchtbarkeit bei Frauen führen. In Kombination mit Vitamin C dieses wunderbare Vitamin kann Arteriosklerose und Alzheimer-Krankheit verhindern.

Bei der Planung einer Schwangerschaft

Oft beginnen Frauen dieses Vitamin zu nehmen, nachdem erfahren, dass Mütter bald sein wird. Aber besser zu beginnen , es auch während der Einnahme der Schwangerschaft Planung. Zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, die Einnahme von Vitamin E Gynäkologen fast alle Frauen. Aber vor dem Start müssen Sie wissen, welche Vorteile sie die werdende Mutter trägt. Wenn Sie Ihren Arzt fragen, wird er Ihnen erklären, dass der Körper in dieser Phase des Vitamin E wirkt sich wie folgt dar:

  • Es zeigt den Körper von Giftstoffen und Abfällen einer Frau, weil es ein sehr wirksames Antioxidans ist;
  • Er beschleunigt und reguliert die Produktion von Progesteron, schützt vor Infektionen und entzündlichen Erkrankungen;
  • sanft senkt den Blutdruck;
  • effektiv zu behandeln ovarieller Dysfunktion;
  • Thrombose verhindert;
  • normalisiert den Stoffwechsel, verbessert die Blutzirkulation;
  • Es bildet die Plazenta und synthetisiert ein Hormon Laktation;
  • verbessert die allgemeine körperliche Ausdauer.

Schwangerschaft

Der Name dieses Vitamin spricht für sich. Nicht jeder weiß, dass Vitamin E eine andere (offiziell) Namen hat – „Tocopherol“. Es ist aus dem Griechischen als „tokos“ übersetzt – die Geburt und den zweiten Teil des Wortes „ferro“ bezieht sich auf tragen. Vielleicht gerade deshalb oft Experten, um es als verweisen „Vitamin der Reproduktion.“

Vitamin E in der Schwangerschaft (Frühschwangerschaft) verbessert die Bewegung von Sauerstoff von der Mutter zum Fötus, verhindert Blutgerinnsel gebildet, verbessert den Zustand der Nägel, Haare, Haut, Krämpfe zu verhindern. Die regelmäßige Anwendung von Vitamin E verhindert Abtreibung bedroht. Er trägt zu einer Fähigkeit des Kindes, um alle Hauptsysteme zu leben. Aus diesem Grund benötigt die ersten Vitamine eine schwangere Frau – Vitamin E, Folsäure. Diese Kombination wird dazu beitragen, die Eierstockfunktion zu etablieren und normalen Hormonhaushalt zu unterstützen.

Die Wirkung von Vitamin E

Auf dem Einfluss ähnelt dieses Vitamin das weibliche Hormon Progesteron (verantwortlich für die Schwangerschaft und die normalen Fluss). Es trägt zur Entwicklung eines weiteren Hormons – Prolaktin, die für die Laktation verantwortlich ist. Mit anderen Worten, das Vitamin E Stillen.

Wie gefährlich ist ein Vitaminmangel?

Der Mangel an diesem wichtigen Vitamin beeinflusst ebenso die Gesundheit von Frauen und Männern. Für Frauen, droht es uterine Dysfunktion und damit die Unfähigkeit, schwanger zu werden. Bei Männern reduzierte Spermienzahl (aktiv).

Vitamin E: Anleitung

Fettlösliches Vitamin mit antioxidanten und radioprotektive bei der Biosynthese von Proteinen und Häm – Zellproliferation beteiligt Eigenschaften. Angio hat Eigenschaften, die die Permeabilität und Gefäßtonus beeinflussen.

Zutaten:

  • Tocopherol – Der Wirkstoff;
  • Sonnenblumenöl – Adjuvans.

Dosage Forms und Kontra

Ist in den Tabletten, Ampullen für Injektionen, Kapseln. Gegen sollte individuelle Empfindlichkeit gegenüber einzelnen Komponenten der Zubereitung, kardiosklerosis, Thyreotoxikose, Myokardinfarkt (akut) umfasst, Hypervitaminose D, Alter 12 Jahre.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Vitamin E ist für die Verwendung mit Silber und Eisenpräparate, Medikamente mit einem alkalischen Medium (Natriumhydrogencarbonat, trisamin) nicht zu empfehlen. Vitamin E (Benutzer legt besonderes Augenmerk auf) verstärkt die Wirkung von nicht-steroidalen und Drogen ( „Ibuprofen“, „Prednisolon“, „Diclofenac“).

Das Medikament ist ohne Verschreibung erhältlich. Haltbarkeit – zwei Jahre.

empfohlene Dosis

Vitamin E, der Nutzen für schwangere Frauen ist offensichtlich, sollte es nur unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Die Tatsache, dass eine Überdosierung kann nur dann gefährlich, nicht für die Mutter, sondern auch für den Fötus. Deshalb Mütter fragen sich, wie dieses Medikament zu nehmen. Es sei noch einmal betont werden, dass der Zweck des Medikaments jeweils individuell den Arzt macht.

Typischerweise beträgt die Tagesdosis 20 mg. Während der Schwangerschaft Vitamin E ist tägliche Dosis berechnet unter Berücksichtigung einer Reihe von Faktoren ab:

  • Gewicht und Höhe;
  • Testergebnisse;
  • Allgemeinzustand der Frau.

Beachten Sie, dass die Hersteller von Medikamenten Regeln in den Anweisungen auf das Medikament vorschreiben. Zum Beispiel in niedriger Dosis (200 mg) von Vitamin E pro Tag verabreichte zwei Kapseln. Vitamin E 400 mg nicht mehr als eine Kapsel eingenommen.

Sehr oft betonen die Ärzte, dass Vitamin E während der Schwangerschaft in den frühen Stadien es zweckmäßig ist, in Form von Sach von bestimmten Lebensmitteln zu verwenden. In der zweiten Hälfte der Schwangerschaft pharmakologischer Form der Verbindung wird empfohlen. Denken Sie daran, Vitamin E während der Schwangerschaft in den frühen Stadien ist möglich, aber Sie sollten wissen, dass die Dosierung des Medikaments durch den behandelnden Arzt verschrieben wird. Es hängt von den Eigenschaften des Organismus. Am Tag sollte es entsprechend den Empfehlungen getroffen werden. Selbstmedikation in diesem Fall ist voller sehr ernste Folgen.

Zweifellos wird die positive Wirkung auf den weiblichen Körper während der Schwangerschaft Vitamin E. Die Verwendung von durch zahlreiche Studien bestätigt. eine Überdosis kann es jedoch sehr gefährlich sein. Daher Aufnahme dieses wichtigen Medikaments korrigiert den behandelnden Arzt. In einigen Fällen kann es mit Vitaminkomplexe ersetzt werden, die Vitamin E enthalten (Vitrum Prenatal, Pregnacare "Complivit").

Überdosierung und Kontra

Überschüssiges Vitamin E negative Auswirkungen auf den Körper einer Frau haben kann. Er ist oft die Ursache:

  • Exazerbation einer chronischen Krankheiten;
  • die Entwicklung eines Anomalien des Herzmuskels des Kindes;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Blutungen aus dem Rektum;
  • Allergische Reaktionen;
  • Erhöhung Leber;
  • hämorrhagischer Schlaganfall.

Natürliche Quelle von Vitamin E

In der Tat, ganz wenige Produkte, darunter Vitamin E. Eine Menge. Daher sollen sie in der Ernährung von schwangeren Frauen aufgenommen werden. Zu diesen Produkten gehören:

  • Nüsse;
  • Hagebutten (Früchte);
  • Pflanzenöle;
  • Samen;
  • Eier (gekocht);
  • Buchweizen;
  • Weizenkeim;
  • Haferflocken;
  • Vollkornprodukte und Kleie.

Heute berichteten wir über die Bedeutung von Vitamin E. Wenn Sie eine Schwangerschaft leicht zu übertragen und die Geburt eines gesunden Babys zu geben, folgen Sie den Anweisungen Ihres Arztes, und wenn Ihre Schwangerschaft leicht fließen wird, ohne Komplikationen, und das Baby wird gesund geboren werden.