429 Shares 3289 views

Behandlung von Herzerkrankungen: Antiarrhythmika

Arrhythmie ist eine häufige Ursache für Herzerkrankungen und zeichnet sich durch eine Veränderung der Regelmäßigkeit und Häufigkeit von Herzschlägen aus. Pathologie kann durch Funktionsstörungen, sowie durch organische schwere Herzläsionen verursacht werden.


Es gibt folgende Kategorien der Krankheit:

– Tachykardie (Herzklopfen);

– Bradykardie (verlangsamt);

– Extrasystologie (außerordentliche Abkürzungen);

– Herzblock (unkoordinierte Abkürzungen).

Herzrhythmusstörung: Behandlung

Das Hauptsymptom der Krankheit ist eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes, die sich in der Herzklopfen, Schwindel, Schwäche, Kompression und Schmerzen in der Brust, schnelle Atmung, Kurzatmigkeit, Ohnmacht und sogar Verlust des Bewusstseins manifestiert.

In den meisten Fällen erleben die Patienten über einen längeren Zeitraum keine besonderen Unannehmlichkeiten, die mit der Krankheit verbunden sind und daher Hilfe aus der Zeit suchen. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit, sollten Sie unbedingt zu einem qualifizierten Arzt gehen, der weiß, wie man Arrhythmie behandelt. Selbstmedikation in solchen Fällen ist unangemessen.

Es ist notwendig zu wissen, dass die richtigen antiarrhythmischen Medikamente nur von einem Spezialisten verschrieben werden können, da jede Medizin gegen Herzkrankheiten ihre Aktivität hat. Ein falsches Medikament zu nehmen, kann zusätzliche Anfälle von Arrhythmie verursachen, einschließlich jener, die der Patient noch nicht erlebt hat.

Wenn ein Patient an Arrhythmie vermutet wird, ist ein Elektrokardiogramm vorgeschrieben. Diese Studie ist die wichtigste Methode zur Diagnose von Herzerkrankungen. In der Regel sind für die Behandlung solcher Krankheiten antiarrhythmische Medikamente vorgeschrieben, die in vielen Fällen Manifestationen der Erkrankung reduzieren können. In schweren Fällen wird eine Operation durchgeführt, um einen Herzschrittmacher zu installieren, ein Gerät zur Unterstützung der Herzfrequenz.

Antiarrhythmische Medikamente: eine Beschreibung

Um die Arbeit des Herzmuskels wiederherzustellen, wird die Droge "Quinidine" oft verschrieben. Es wird verwendet, um verschiedene Arten von Arrhythmien zu behandeln. Mit seiner Hilfe können Sie den Angriff stoppen, außerdem wird die Medizin zur Vorbeugung verwendet. Bei der Anwendung des Produktes können Nebenwirkungen auftreten, aber mit der korrekten Dosierung wird ihr Vorkommen auf Null reduziert.

Kontraindikationen für die Einnahme der Medizin sind Überempfindlichkeit, atrioventrikuläre Blockade, Herzinsuffizienz, Schwangerschaft, schwere Hypotonie. Die Droge "Quinidine" wird in Tabletten von 10 und 20 Milligramm freigesetzt.

Antiarrhythmische Medikamente haben auf ihrer Liste und ein solches Werkzeug wie "Novokainamid". Das Medikament ist bei der Wiederherstellung des normalen Rhythmus des Herzens beteiligt, es hat eine anästhetische lokale Wirkung. Das Medikament wird in ventrikulären, paroxysmalen Arrhythmien verwendet, die eine Bedrohung für das Leben darstellen, sowie mit Abweichungen des Herzrhythmus bei der Wiederherstellung des Körpers nach der Anästhesie.

Die Droge "Novokainamid" wird entweder innerhalb (Tabletten) oder intravenös in Fällen von paroxysmalen Tachykardie-Attacken genommen. Die Dauer der Behandlung und die Dosis ist vom Arzt individuell vorgeschrieben.

Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, allgemeine Schwäche, Bitterkeit im Mund. Bei der Verwendung von Medikamenten zur Nierenerkrankung ist Vorsicht geboten.

Die "Etmozin" Medikamente sind auch in der Gruppe "Antiarrhythmische Medikamente" enthalten. Die Medizin hat eine wirksame anästhetische lokale Wirkung, erlaubt es, Krämpfe der glatten Muskeln des Herzens zu entfernen, erweitert die Gefäße. Das Mittel wird für ventrikuläre Arrhythmien verwendet , die das Leben bedrohen, sowie für die Behandlung von ventrikulären Tachyarrhythmien.

Das Medikament "Etmozin" ist kontraindiziert für Patienten mit schweren Herzrhythmusstörungen, mit Anomalien in der Leber und Nieren, bei schweren Hypotonie.