510 Shares 7576 views

Der Stromsensor: Wirkprinzip und Umfang

Viele Geräte , die in den betreiben elektrischen Schaltungen, erfordern genaue Messungen in Echtzeit. Die Genauigkeit dieser Messungen hängt von vielen Dingen: die Verfahren zur Qualitätskontrolle in den Steuerschaltungen, einen zuverlässigen Betrieb des Schutzes, die Berechnung, wenn der Stromverbrauch in elektrischen Anlagen Berechnung usw. Normalerweise werden solche Messungen unter Verwendung von speziellen Vorrichtungen, die Teil des Hauptstromkreises sind. Zum Beispiel wird der Stromsensor ist weit verbreitet in der Arbeit vieler Geräte. Es kann auf einer Vielzahl von Produkten implementiert werden, abhängig von dem speziellen Schaltungsdesign. Es bleibt unverändert, nur das Prinzip seines Betriebs – in Übereinstimmung mit einem Koeffizienten in ihr eingebettet, wandelt das Signal aus dem Messwandler oder ein anderes Gerät in ein Spannungssignal, das mit dem Rest der Schaltung abgestimmt ist.


Unterscheiden Stromsensor, der für den Betrieb in Schaltungen AC und entsprechend ausgelegt ist, um eine konstante Spannung. Als Beispiel die Leistung eines jeden von ihnen betrachten. Für eine Wechselspannung als Messelement wird typischerweise verwendet , einen Stromtransformator. Diese berührungslose Vorrichtung, die kontrolliert den Zustand des Hauptstromkreises überwacht. Das Signal von ihr und mit dem Stromsensor geliefert, deren Zweck – das empfangene Signal an die Steuerschaltung zu skalieren.

Situation ist etwas anders, als wir mit einem konstanten oder sich langsam ändernden Parameter handelt. Die oben beschriebene Transformator in einer solchen Regelung würde nicht funktionieren, da dessen Ausgang wir nur die Dynamik des gemessenen Parameter bekommen. Typischerweise wird in solchen Systemen ein spezieller Shunt mit relativ zu dem Rest des Schaltungswiderstandes erhöht. Es wird direkt auf der ganzen Linie. In diesem Fall entfernt den Spannungsabfall an diesem Abschnitt, der gegeben wird , und den Sender DC. Da die Eingangsschaltung in einem solchen Schema auf hohem Potential sind, dann führt dieser Sensor mehrere Funktionen. Er trennt galvanisch die Stromversorgungs- und Messschaltungen gleichzeitig skaliert das empfangene Signal.

Typisches Schema , das einen Stromsensor arbeitet , besteht aus einem Impulsgenerator mit hohen Frequenz und einem Schlüssel Trenntransformator. Die eingehenden Messsignal wird durch den Generator und die Trenntaste in der Regel zusammengefügt FET umgewandelt. Die Wechselspannung wird somit umgewandelt zu übertragen einen Trenntransformator. Dann wird es gefiltert und verstärkt in Abhängigkeit von dem Verhältnis, das in der Konstruktion eingebettet ist.

Ein etwas anderes Prinzip des Betriebsablaufs nach dem sogenannten Hall-Stromsensor. Er misst die Intensität des Magnetfeldes, die aufgrund des Stromflusses in dem Leiter auftritt, und wandelt sie in ein Ausgangsspannungssignal. Ein Merkmal seiner Arbeit ist, dass es universell und in der Lage ist in der Regel in allen Kreisen zu funktionieren. Derartige Sensoren sind kompakt und gute anwendungstechnische Eigenschaften aufweisen.