293 Shares 9313 views

Runny Nase in der Schwangerschaft

Fast jede Frau weiß, was eine laufende Nase in der Schwangerschaft ist und während sie sicher ist, dass die Ursache von allem eine Vielzahl von Allergien und Infektionen ist. In der Tat, oft, entsteht es aus hormonellen Veränderungen im Körper, die die Schwellung der Nasenmembranen verursacht. Natürlich scheint es auf den ersten Blick, dass die laufende Nase während der Schwangerschaft im Vergleich zu anderen Krankheiten nicht so gefährlich ist, aber eine verstopfte Nase verhindert, dass eine Frau schläft, gibt ihr allgemeine Unbequemlichkeit, also müssen Sie sofort eine Entscheidung treffen und diese Krankheit bekämpfen.


Wie behandeln Sie eine laufende Nase bei schwangeren Frauen? Natürlich sind Volksmethoden und natürliche Heilmittel am besten geeignet, und man sollte von allen möglichen schädlichen Tropfen Abstand nehmen, die Frauen sehr oft in der Zeit verwenden, in der sie in einer Position sind. Es muss daran erinnert werden, dass dies ein großer Fehler ist, denn im Moment gibt es viele Lösungen aus natürlichen Zutaten, zum Beispiel kann es Pinosol sein. Vielleicht hilft er niemandem, aber die meisten der erwartungsvollen Mütter sind glücklich. Es gibt auch eine ganze Reihe von sogenannten homöopathischen Mitteln, unter denen man Salbe Evamenol, Spray Euforbium compositium unterscheiden kann. Eine der guten Behandlungen ist das Waschen der Nase mit Kochsalzlösung, die in jeder Apotheke ohne Probleme gekauft werden kann. Sie können auch ziemlich effektive und gute Waschvorbereitungen kaufen, die auf der Basis von Salz und Meerwasser hergestellt werden – es ist Humer, Dolphin oder Aquamaris. Oder wasche deine Nase mit einer Abkochung von Kamille und Salbei. Runny Nase während der Schwangerschaft kann, wie in den guten alten Tagen, mit Hilfe der traditionellen Medizin geheilt werden, dafür können Sie in der Nase anstelle von Meerwasser für 7 Tropfen Karotten oder Apfelsaft drei- oder viermal am Tag graben.

Wie bei jeder Kälte ist es notwendig, viel Wasser zu trinken, da der Körper einer Person mit einer laufenden Nase eine ziemlich große Menge an Flüssigkeit verliert, und wie Sie wissen, müssen diese Verluste regelmäßig aufgefüllt werden. Es ist am besten, eine Abkochung von Hagebutten, Johannisbeeren zu trinken, achten Sie darauf, eine Scheibe Zitrone in die Tasse Tee, die dank der Anwesenheit von Vitamin C, tötet Mikroben und hält Immunität. Ich weiß nicht über dich, aber meine Großmutter hat eine heiße Infusion von Johanniskraut, Wegerich, Blätter von Erdbeeren, Cranberry-Beeren, die mich nicht nur von der Erkältung, sondern auch von der Sinusitis retten. Dafür hat sie zwei Esslöffel trockenes Gras mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, dann gab er ihm etwa eine halbe Stunde zu brauen und gab mir dann 75-100 Gramm zweimal täglich zu trinken. In dieser Infusion kannst du auch Kraut von Oregano, Blätter von Mutter-und-Stiefmutter, Weidenrinde hinzufügen.

Die laufende Nase während der Schwangerschaft kann durch thermische Verfahren geheilt werden. Dafür ist es notwendig, in warmen Socken zu gehen und zu schlafen, um die Glieder warm zu halten. Kochen Sie das Ei oder heizen Sie das Salz, dann wickeln Sie es in einem Gewebe Beutel, um es bequem zu halten und legte es auf die Nasenhöhlen. Liebe Mütter, auf keinen Fall sollten Sie Senfputze benutzen oder Ihre Beine ansteigen!

Auch gute Beliebtheit und Rezensionen, sowohl bei Müttern als auch bei Ärzten, Inhalationen von Knoblauch und Zwiebeln werden verwendet. Um dies zu tun, musst du nur den Knoblauch und die Zwiebeln in den Kessel stecken, gießen Sie das kochende Wasser und atmen Sie zuerst das rechte Nasenloch und dann das linke durch die Spitze des Wasserkochers. Sei nur vorsichtig und vorsichtig bei der Durchführung dieses Verfahrens, um die Schleimhaut der Nase nicht zu verbrennen.

Deshalb ist die Frage, ob die Rhinitis während der Schwangerschaft gefährlich ist, können Sie das nennen. Aber es ist notwendig, es zu behandeln, da es mit dem Atmen nicht nur Sie, sondern Ihr Baby stört. Laufen Sie es nicht, wählen Sie die harmlosesten Methoden für die Behandlung und, vor allem, wenden Sie sich an Ihren Arzt für Beratung.