84 Shares 5420 views

Eine demokratische Republik ist eine Regierungsform? Konzept und Typen, Beispiele in der modernen Gesellschaft

Demokratie ist die höchste Form der gesellschaftlichen Entwicklung. Entscheidungen über die Befriedigung gemeinsamer Güter und Interessen werden von den Menschen selbst kollektiv getroffen. Nur die Gesellschaft ist die einzige legitime Machtquelle.


Die Wahl der Führer findet durch faire Wahlen statt.

In einer demokratischen Gesellschaft sind an erster Stelle solche Werte wie Rechtmäßigkeit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Freiheit, Menschenrechte, das Fehlen eines Machtmissbrauchs.

Was ist eine demokratische Republik

Eine demokratische Republik ist eine Regierungsform. Die Macht gehört zu den Körpern, die von den Menschen oder ihren Vertretern für einen bestimmten Zeitraum gewählt werden.

Eine demokratische Republik ist eine Form des Aufbaus einer Gesellschaft, in der die Bevölkerung immer selbständig in den Prozess der Behebung von drängenden Fragen eingreifen kann. Die Verwirklichung dieses Rechts erfolgt durch eine Volksabstimmung – ein Referendum.

Eine demokratische Republik ist die Gleichberechtigung der Bürger, Pressefreiheit und Rede, Manifestationen. Ein solches System impliziert die Kontrolle über Machtstrukturen und das Fehlen von Willkür.

Eine demokratische Republik ist ein wirksames System der Staatsgewalt. Die Funktionen der gewählten Führer können nicht über die Grenzen der zugeteilten Mächte hinausgehen.

Die bürgerlich-demokratische Republik ist eine besondere Form des Aufbaus eines Staates, in dem die Menschen offiziell Freiheit und Gleichheit haben. Aber die wirkliche Macht gehört der Bourgeoisie. Mit anderen Worten, die Rechte und Freiheiten der Menschen sind zugunsten der "Sonderbürger" begrenzt. Die liberale Demokratie ist ein Antipode zur wahren Demokratie.

Demokratische Bundesrepublik – die Machtteilung im Staat zwischen mehreren Gremien. Gleichzeitig sollte das Land die allgemeine Regel der demokratischen Regierungsführung mit allen Begleitrechten und Freiheiten der Bürger beobachten.

Gemeinsame Zeichen der demokratischen Republiken

Nahezu alle Länder, die in ihrem Namen den Ausdruck "demokratische Republik" haben, setzen den Sozialismus an die Spitze des staatlichen Systems.

Das Party-System besteht meist aus einer Party. Der Mangel an richtiger Kritik von der Opposition führt letztlich zu unvermeidlichen Machtmissbrauch.

Die Begriffe der Führung der Führer sind unbegrenzt. Es gibt keine wirkliche Möglichkeit, sie zu wechseln. Es gibt eine Beschränkung der Menschenrechte.

Unten sind die berühmtesten Länder, im Namen dessen gibt es den Ausdruck "demokratische Republik".

DPRK

Die Koreanische Demokratische Volksrepublik wurde am 9. September 1948 gegründet. Der populäre inoffizielle Name ist "Nordkorea".

Die Hauptstadt der koreanischen Volksdemokratischen Republik ist Pjöngjang.

Offiziell gehört die ganze Macht der "Labour Party", nämlich den Bauern, der Intelligenz und den Werktätigen. Sein Kopf und Teilzeit und das Staatsoberhaupt ist der dritte Vertreter der Dynastie der Herrscher – Kim Jong-un.

Formell gibt es zwei weitere Parteien. "Sozialdemokratische" und "Junge Freunde der Religion der himmlischen Weise". Natürlich in allen Angelegenheiten, die mit den Vertretern der "Labour Party" vereinbart wurden.

Die koreanische Demokratische Republik nutzt die Juche-Ideologie beim Aufbau ihrer Gesellschaft, was bedeutet, dass es notwendig ist, sich ausschließlich auf die eigene Kraft zu verlassen.

Die Regierungsform ist eine parlamentarische Republik. Die Anzahl der Parteien ist eins.

Die Koreanische Volksdemokratische Republik hat einen relativ niedrigen Wert des Bruttoinlandsprodukts (BIP), das sind 1.200 Dollar pro Kopf.

Der menschliche Entwicklungsindex (Lebensstandard, Alphabetisierung, Langlebigkeit und Bildung) ist gering.

Die Hauptstadt der koreanischen Volksdemokratischen Republik, die Stadt Pyongyang, ist auch die größte Metropole des Landes.

Die Bevölkerung des Staates ist monoethnisch. Mehr als 99% der Einwohner sind Koreaner.

Die wirtschaftliche Situation der DVRK

Die Wirtschaft des Staates ist geplant. Alle ausnahmslos sind die Industrie (Wirtschaft, Industrie, Handel) unter strenger Kontrolle.

Bis in die siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts nahm die finanzielle Lage der Republik zu. Die Wirtschaft hat gearbeitet, es gab Entwicklung.

Aber nach einem deutlichen Anstieg der Ausgaben für die militärische Industrie, wurden die Wachstumsraten negativ. In den vergangenen dreißig Jahren gab es eine Verarmung der Bevölkerung, einen Ausfall, eine Abwertung der nationalen Währung.

Trotz einer gewissen Auslandsinvestition gibt es keine signifikanten Fortschritte in der wirtschaftlichen Entwicklung.

Ein beträchtlicher Teil der Ausgaben der militärischen Industrie wird auf dem Atomprogramm durchgeführt. Nach offiziellen Daten wurden die ersten erfolgreichen Tests im Jahr 2005 durchgeführt.

In den frühen neunziger Jahren wurde das Land von Hungersnot verschlungen, was zum Tod von mehreren tausend Einwohnern führte. Nach dem Vorfall gab es einige Ablässe in der Entwicklung des privaten Unternehmertums.

Das Stimmrecht stammt aus dem Alter von siebzehn Jahren. Einmal in fünf Jahren gibt es keine alternativen Wahlen zum Parlament (die Oberste Volksversammlung).

Die Hauptstadt der Koreanischen Demokratischen Republik ist der Ort, an dem die fünftgrößte Armee der Welt verwaltet wird, die etwa elf Millionen Menschen ist.

DMKR

Die Demokratische Republik Kongo ist einer der größten Staaten auf dem afrikanischen Kontinent (der elfte in der Welt). Auch unter den ersten in Bezug auf die Bevölkerung (fast siebenundsiebzig Millionen Menschen). Von 1971 bis 1997 hieß es Zaire.

Die riesige Größe des Staates und eine gute menschliche Ressource "hielt das Land seit vielen Jahren nicht auf, um in der Topliste der ärmsten Länder auf dem Planeten zu sein. Im Jahr 2012 wurde diese traurige Bewertung sogar übertroffen.

Der Humanressourcenindex ist niedrig. Das BIP pro Kopf übersteigt nicht mehr als dreihundert Dollar.

Mai 1960 sollte ein wahrer Wendepunkt in der Geschichte des Landes werden – an der Spitze des Parlaments war der berühmte Freiheitskämpfer Patrice Lumumba. Im Juni gewann der Staat Unabhängigkeit von Belgien.

Im September desselben Jahres wurde der neu geprägte Premierminister vom Präsidenten entlassen.

Eine Welle von Unruhen rollt über das Land, das nur die UN-Truppen 1963 vollständig aufhören konnten.

Durch den Staatsstreich im Jahre 1965 wurde das Staatsoberhaupt beseitigt. Mobutu Sese Seko kommt an die Macht.

Zunächst einmal stellt der neugefertigte Diktator ein Einparteiensystem vor – die "Volksbewegung der Revolution". Während dieser Zeit wurde das Land durch Aufstände und Aufstände erschüttert. Mobutu übte oft öffentliche Hinrichtungen aus.

Situation auf dem Lande

Der Staat ist in Korruption und Bestechung verstrickt. Und natürlich in Armut. Der Regierungschef hatte persönliche Schlösser, eine moderne Fahrzeugflotte, sowie einen kleinen "Groll", der der Außenschuld des Landes entspricht. Ein logisches Ergebnis waren mehrere Vorgaben. Von der Krise ist das Land für die letzten 60 Jahre nie verlassen.

Die Demokratische Republik Kongo behauptete einen starken Persönlichkeitskult. Mobutu hieß der "Vater des Volkes", "der Retter der Nation" und andere gleichermaßen schmeichelhafte Epitheta. Überall dort waren seine Porträts, Abzeichen, sogar mit Geldbanknoten "streng" beobachtete Sese Seko.

Lange Zeit hielt sich der Herrscher an die pro-amerikanische Politik. Aber nach dem Ende des Kalten Krieges verschlechterten sich die Beziehungen zwischen den Ländern stark.

Land nach der Abreise des Diktators

Sese Seko blieb an der Spitze der Macht bis 1997, wurde als Folge des Versuches vertrieben. Der Herrscher floh aus dem Land und starb im selben Jahr in Marokko.

Die Situation verbesserte sich nicht viel, als Laurent-Désiré Kabila an die Macht kam – der gleiche Persönlichkeitskult, Mangel an Wahlen.

Relative Stabilisierung kam mit dem Kommen zur Macht seines Sohnes – das Ende des Bürgerkrieges und eine Verbesserung der wirtschaftlichen Situation.

DRA

Die Demokratische Republik Afghanistan ist ein Staat, der nicht auf der politischen Karte der Welt und für fünfzehn Jahre (von April 1978 bis April 1992) hielt.

Die Anzahl der Parteien ist eins.

Die Geschichte des Staates begann mit einer Revolution, die die Vertreter der Volksdemokratischen Partei an die Macht brachte. Aber der Widerstand innerhalb des Landes hat sich nur erhöht.

Nach einigen Monaten schwieriger Konfrontation und dem Wechsel mehrerer Führer kommt Amin Hafizullah an die Macht. In der Außenpolitik beschloss der neue "Steuermann", sich auf die Vereinigten Staaten zu konzentrieren. Infolgedessen wurde er getötet, und die Unterstützer des Sozialismus kamen mit einem "pro-sowjetischen" Kurs an die Macht. Die Truppen der UdSSR wurden in das Land eingeführt.

Die sowjetische Zeit

Die Flagge wurde ersetzt und islamische Bezeichnungen mit Symbolen der Staatlichkeit wurden ausgeschlossen. Natürlich war ein großer Teil der Bevölkerung gegen diese Veränderungen und wehrte sich militärische Gewalt von außen. Konstante Sabotage und Angriffe durch Regierungs-Truppen nerven Versuche, Straßen, Brücken, medizinische Einrichtungen, den Wohnungssektor, Schulen zu rekonstruieren. Die Rebellen zerstörten die Anhänger der neuen Regierung, die Infrastruktur, die Ernte, den Kraftverkehr.

Die mächtige Hilfe der UdSSR wirtschaftlich und militärisch erlaubte es dem Staat, sich allmählich weiterzuentwickeln. Aber ein beträchtlicher Teil des Territoriums war für "Dushmans".

Nach dem Rückzug der sowjetischen Truppen im Jahr 1989, bei den Bedingungen der internationalen Isolation, dauerte die Demokratische Republik Afghanistan nicht mehr als drei Jahre. Im April 1992 wurde die Hauptstadt von den Rebellen gefangen genommen, und der Islam wurde an die Hauptrolle zurückgegeben.

Trotz der langen Jahre des Lebens in der Tat in militärischen Bedingungen, diese demokratische Republik verursacht Nostalgie unter einigen Bürgern des Landes – zu diesem Zeitpunkt gab es eine ernsthafte Verbesserung der Infrastruktur. Solche Unterstützung kostete die UdSSR acht Milliarden Dollar jährlich, mehr als fünfzehntausend tote Soldaten und die akute Notwendigkeit für psychologische Unterstützung für Kämpfer in den folgenden Jahren.

SADR

Die Arabische Demokratische Republik der Sahara grenzt an Algerien, Mauretanien und Marokko. Dies ist ein teilweise anerkannter Staat.

Von den ersten Tagen an mußten die Bewohner, die in diesem Gebiet wohnten, für die Unabhängigkeit kämpfen.

Seit dem Ende des neunzehnten Jahrhunderts war es eine Kolonie von Spanien. Lokale Befreiungsbewegung und Forderungen an das Territorium aus Marokko zwangen die Spanier zum Rückzug. 1975 wurden in Madrid Vereinbarungen unterzeichnet.

Spanien hat seine ehemalige Kolonie zwischen Marokko und Mauretanien aufgeteilt.

Befreiungsbewegung

Natürlich hat die Befreiungsbewegung (Polisario) keinen solchen Ausweg aus der Situation gemacht. Und die Zusammenstöße setzten sich mit den arabischen Ländern fort.

Die allseitige Unterstützung Algeriens hat geholfen, Mauretanien bereits seit 1976 aus der Arena der Ereignisse zurückzuziehen und Forderungen an die Territorien aufzugeben. Allerdings gingen diese Länder sofort unter dem Banner der starken Armee von Marokko.

Im Besitz der POLISARIO gibt es etwa 20% des gewünschten Territoriums.

Seitdem ist der Konflikt in der Schwebe. Beide Seiten betrachten ihre Territorien. Zu jeder Zeit kann das Kämpfen wieder aufgenommen werden.

DDR

Die Deutsche Demokratische Republik dauerte eine ziemlich lange Zeit – vom 7. Oktober 1949 bis zum 3. Oktober 1990.

Nach dem Ende des Großen Vaterländischen Krieges wurde das Territorium von Deutschland in drei Besatzungszonen aufgeteilt, später in zwei verwandelt.

Die erste, die von westlichen kapitalistischen Ländern beeinflusst wurde, wurde später als Bundesrepublik Deutschland bekannt. Die DDR orientierte sich an der Sowjetunion.

Demokratische Republik Deutschland, ihr Hauptziel war es, den Kapitalismus zu bekämpfen. Formell war das Land unabhängig, aber in Wirklichkeit wurden alle wichtigen Fragen nicht ohne die Hilfe von Moskau gelöst.

Situation im Staat

Ein verzweigter Zweig der Polizei, Sicherheitsbehörden, spezielle Dienste, Gegenspionage wurde im ganzen Land gegründet. Ein stabiles Netzwerk von Informanten wurde gebildet. Familienmitglieder wurden oft Informanten.

Der erste und einzige Präsident war der deutsche Kommunistische Wilhelm Peak. Es gab mehrere politische Parteien – konservative, liberale, links-nationalistische, agrar-konservative. Doch auch in der Verfassung wurde geschrieben, dass die Regierungspartei eine kommunistische ist.

Die Sowjetunion investierte viel Geld in den Wiederaufbau des Landes. In der Nähe des kapitalistischen "Nachbarn" gezwungen, eine Menge Geld zu verbringen. In der DDR wurden Radioelektronik, Optik, Bau von Eisenbahnausrüstung, Automobil- und Chemieindustrie, Schiffbau entwickelt. In vielerlei Hinsicht hat die Entwicklung die Regionen der UdSSR übertroffen.

Parallel zu den Erfolgen in der Wirtschaft fühlte jeder Einwohner, dass er unter die Prüfung der besonderen Dienste war. Abreise im Ausland war sehr problematisch.

Mehr als fünfundzwanzig Jahre sind seit der Vereinigung Deutschlands vergangen . Die DDR-Periode wird zweideutig beurteilt. Jemand erinnert sich mit Nostalgie und jemand mit Hass.

RDR

Die russische Demokratische Republik bestand nur wenige Stunden am 6. Januar 1918, nachdem sie von der Konstituierenden Versammlung unter der Leitung von VM Tschernow verkündet worden war. Die Vereinigung der Territorien und der nationalen Autonomie des ehemaligen russischen Reiches war geplant. Das Gerät ist zusammengeschlossen.

Die Demokratische Republik Rußland sollte von einem für ein Jahr gewählten Präsidenten regiert werden. Er war mit breiten Mächten ausgestattet, bis zur Entlassung der Minister und der Führung der Armee.

Das Staatsoberhaupt war geplant, ein Zweikammersparlament zu wählen. Die Hauptstadt der Republik war die Stadt Petrograd.

Am selben Tag, am 6. Januar 1918, wurde ein Erlaß über die Auflösung der Allrussischen Konstituierenden Versammlung erlassen. Zusammen mit diesem Körper ist die föderale Erziehung in die Geschichte gegangen.