301 Shares 8779 views

Gegenseitige Beziehungen sind … Das Problem der Entwicklung der gegenseitigen Beziehungen

Hast du jemals darüber nachgedacht, wie stark wir mit allem verbunden sind, was uns umgibt? Alle unsere Leben verbringen wir, um diese Bindungen zu stärken oder zu schwächen. In der Psychologie wird der Begriff "Beziehungen" verwendet, um sie zu definieren. Das ist etwas, ohne das unsere Existenz in der Gesellschaft unmöglich ist, daher ist es notwendig, alle Nuancen des Aufbaus von Beziehungen zu kennen. Sie sollten auch in der Lage sein, Probleme in ihrer Struktur zu überwinden.


Gegenseitige Beziehungen sind was?

Einerseits ist der Begriff "Beziehung" für jedes Kind verständlich, weil das Kind seit der Geburt gelernt hat, sie zu bauen. Aber auf der anderen Seite sind sie eine sehr subtile Substanz, die man nicht spüren oder sehen kann.

Wenn wir alle Beschreibungen in den Büchern über Psychologie kombinieren, dann können wir sagen, dass die Beziehung eine Reihe von Verbindungen zwischen allen Menschen um uns herum ist. Jeder Mensch, mit dem wir Kontakt aufnehmen müssen, wird an einem komplexen System beteiligt. Es kann kurzlebig sein, wie bei zufälligen Bekannten. Aber zum Beispiel bei den Eltern haben wir eine langfristige Beziehung. Sie entwickeln sich ständig und dauern ein Leben lang bis zum Tod eines der Teilnehmer.

Bedeutung

Eine Person kann nicht ohne eine Beziehung existieren. Seit ihrer frühesten Kindheit sind sie zu einer wichtigen Etappe in ihrer Entwicklung und Entwicklung als Person geworden. Im menschlichen Unterbewusstsein gibt es ein Verlangen nach Beziehungen. Wir fühlen uns ein akutes Bedürfnis für Freunde und Liebhaber, wir brauchen ihre Zustimmung und Anerkennung. Wenn wir eine andere Person erkennen, werden wir uns und unsere innere Welt besser kennenlernen. Das gibt uns die Kraft, unsere Ziele und die kreative Entwicklung zu erreichen.

Psychologen haben bewiesen, dass Probleme in den Beziehungen zunächst durch Veränderungen in sich gelöst werden. Wenn du die innere Beziehung zur Welt wechsest, dann wird die Verbindung mit ihr ganz anders. Dadurch können die Verbindungen in ständiger Bewegung stehen und aufhören, bestimmte Stufen zu erreichen.

Beziehungen: das allgemeine Prinzip der Bildung

Zwischenmenschliche Beziehungen entstehen auf der Ebene der emotionalen Empathie und Interessengemeinschaft. Zunächst werden sie aus jeglichem Kontakt und Interaktion von Menschen gebaut, in der Zukunft beeinflussen sie jede gemeinsame Aktivität.

Und die Beziehung hat das Prinzip der Selektivität. Sie sind immer hell gefärbt und hängen vom Umfang der Bedürfnisse der Teilnehmer in dieser Beziehung ab. Das heißt, jeder Teilnehmer in der Beziehung verfolgt ihre Ziele und Bedürfnisse in ihnen. Wenn sie zusammenfallen, dann vor der Umsetzung dieser Ziele oder bis zu ihrer Veränderung, Einstellungen werden sich entwickeln und entwickeln.

Arten von Beziehungen: Merkmale und Beschreibung

Wo immer eine Person erscheint, sind Beziehungen zwischen den Menschen gebildet. Sogar ein flüchtiges Treffen und ein kurzer Verkehr werden auf diese Weise behandelt. Darauf aufbauend können sie in zwei große gruppen aufgeteilt werden:

  • Geschäft;
  • Persönlich.

Geschäftsbeziehungen stammen aus bestimmten Aktivitäten und werden oft von ihr unterstützt. Sie werden durch gesetzliche Normen gesteuert, seltener werden solche Beziehungen durch die Normen der Moral und Ethik geregelt. Die persönlichen Beziehungen beruhen auf den Merkmalen des Charakters und der Sympathie. Sie sind nur durch moralische Normen geregelt und haben eine komplexe Struktur.

Jede Art von Beziehung hat ihre eigenen Eigenschaften. Aber jeder Mensch ist gleichermaßen in geschäftliche und persönliche Verbindungen involviert. Und Psychologen bemerken die Beziehung zwischen der Fähigkeit, persönliche Beziehungen und Erfolg in einer Karriere aufzubauen, die direkt von der Atmosphäre in einer separaten Gruppe abhängig von spezifischen Aktivitäten abhängt.

Beziehungssystem

Beziehungen haben ihre eigene klare Struktur, die in einigen Quellen heißt ein System. Es kann wie folgt dargestellt werden:

1. Der erste Kontakt. Während der Bekanntschaft zwischen den Menschen gibt es eine aktive Interaktion auf einer unterbewussten Ebene. Die meisten der Informationen, die bestimmen, wie angenehm oder unangenehm der Interviewte zu uns ist, kommt in unsere Gehirne während der ersten Minuten der Kommunikation. In diesem Zeitintervall wird die Einschätzung des Gesprächspartners von vielen Parametern und die Definition der Ähnlichkeit oder des Unterschieds in den Lebenseinstellungen und den Zielen berücksichtigt.

2. Freundliche Beziehungen. Wenn der erste Kontakt erfolgreich war und wiederholt wurde, dann entsteht zwischen den Partnern eine freundschaftliche Beziehung. Sie sind die Übergangsstufe, die jahrelang dauern kann und nicht in etwas anderes verwandelt werden kann. In freundschaftlichen Beziehungen sind ihre Teilnehmer auf emotionaler und rationaler Ebene eng miteinander verbunden. Sie haben gemeinsame Interessen, die Ähnlichkeit der Lebenspositionen und aktiv Austausch Emotionen, erhalten und geben die notwendige Energie. Aber in einem ähnlichen System von Bindungen fühlen sich beide Partner völlig frei und unabhängig.

3. Freundliche Beziehungen. Dieses System der Beziehungen impliziert eine tiefere Durchdringung in die Welt von einander. Beide Teilnehmer vertrauen einander, nehmen an allen Angelegenheiten teil und machen immer eine machbare Unterstützung.

Diese drei Stufen des Systems sind absolut alle Menschen in den Prozess involviert. In Zukunft folgt die Entwicklung der Beziehungen einem multivariaten Zweig der Chance. Sie können rein geschäftlich werden oder zu einem intimen werden. Auf jeden Fall beginnt alles mit den oben beschriebenen ersten Stufen genau.

Wie entwickeln sie sich?

Denken Sie daran, dass sich die Beziehung nicht entwickeln kann. Sie sind eine dynamische Substanz, die ständig in Bewegung ist. Dies ist das Hauptmerkmal für absolut jede Beziehung. Wenn sie irgendwann in ihrer Entwicklung aufhören, hören beide Teilnehmer auf, sich mit ihnen zufrieden zu fühlen. Das heißt, die Zufriedenheit ist die Hauptkomponente der Beziehung. Für den Fall, dass sie aufhören zu entwickeln, beginnen beide Partner, neue Quellen der Zufriedenheit und des Trostes zu suchen, das heißt, sie treten in ein neues System von Beziehungen ein. Und das gilt gleichermaßen für persönliche und geschäftliche Beziehungen.

Beziehung: Probleme

Es ist schwer, sich zwischenmenschliche Beziehungen vorzustellen, die nicht von verschiedenen Problemen überschattet werden. Das Problem der Beziehungen wird von den Köpfen der Psychologen ernst genommen. Experten analysieren sie und schlagen Wege aus einer schwierigen Situation. Das häufigste Problem sind Konflikte, die sich auf absolut alle Arten und Kategorien von zwischenmenschlichen Beziehungen beziehen.

Die Geschichte beweist uns, dass es praktisch unmöglich ist, dieses Grundproblem zu lösen, es existierte zu allen Zeiten, aber um seine Ursache zu offenbaren und damit zu arbeiten, können Psychologen in der Lage sein. Die Ursachen von Konflikten, die das Hauptproblem der Beziehungen sind, können wie folgt dargestellt werden:

1. Hindernis bei der Erreichung der gewünschten. Wenn eine Person auf dem Weg zum geschätzten Ziel einer anderen Person wird, dann wird ihre Beziehung zu einem ernsthaften Problem. Ein ähnliches Szenario für die Konfliktentwicklung ist in den Geschäftsbeziehungen möglich, wenn verschiedene Personen die gleiche Position beanspruchen oder eine Prämie für irgendwelche Errungenschaften erhalten möchten. Bei persönlichen Kontakten sind solche Probleme nicht weniger oft aufgetreten.

2. Psychologische Unterschiede Dieses Problem erschwert das Leben der Teilnehmer in der Beziehung erheblich. Sie können nicht zu einer gemeinsamen Meinung zu verschiedenen Themen kommen, erleben eine unerklärliche Antipathie für einander, kann nicht in demselben Raum existieren.

3. Missverständnis einer anderen Person. Diese Ursache der Probleme ist die häufigste. Eine Person kann anderen nicht vorhandenen Tugenden zuschreiben und in der Zukunft Enttäuschung von ungerechtfertigten Hoffnungen erfahren. Sie provozieren auch eine Konfliktsituation und Vorwürfe gegen eine andere Person, sie verursachen lange und langwierige Probleme in der Beziehung, die zu ihrer vollständigen Pause führen können, wenn möglich im Prinzip.

4. Echte Mängel. Es gibt eine Kategorie von Menschen, die schwierig sind, Beziehungen mit der Gesellschaft aufzubauen. Sie haben einen widerspenstigen Charakter und bringen ihnen viele Probleme und Schwierigkeiten. Solche Leute brechen oft Beziehungen und versuchen nicht, andere zu bauen.

5. Missverständnis. In Beziehungen verursachen Probleme häufig Missverständnisse zwischen ihren Teilnehmern. Beide Menschen haben ihre eigene Meinung und können wegen gewisser Unterschiede nicht zu einem Kompromiss kommen. Gegenseitige Beziehungen von Kindern und Eltern leiden oft unter diesen Problemen. Sie beziehen sich auf überheblich und lösbar.

Gegenseitige Beziehungen sind das Wichtigste, was eine Person im Leben hat. Deshalb lohnt es sich, sie zu schätzen und kompetent zu bauen, damit sie in Zukunft nicht mehr an ihrem Verlust leiden.