801 Shares 6015 views

Zhigulin Anatoliy Wladimirowitsch: Überblick Biographie, Fotos

Unter den bekannten und bedeutenden sowjetischen Dichter nimmt einen besonderen Platz Zhigulin Anatoliy Wladimirowitsch. Kurzbiographie der literarischen Figur enthält eine ganze Reihe von traurigen und tragischen Ereignis, aber sein literarisches Vermächtnis ist eine Untersuchung wert und Anerkennung.


so dass die Familie

Anatoly wurde im Januar 1930 in Podgornoye (Region Woronesch) geboren. Sein Vater war ein Postangestellter namens Vladimir, der von den Bauern kommt. Für eine lange Zeit wurde er von laufenden Verbrauch (offene Form der Tuberkulose) gequält. Aus diesem Grund Zukunft Dichter Anatoly Zhigulin wie sein Bruder und Schwester, die oft mit seiner Mutter Eugenia Mitrofanovna gesprochen. ihre drei Kinder und sich selbst erfüllende fast die ganze Arbeit rund um das Haus Beschäftige, fand sie Zeit, Lieder zu singen, Gedichte zu lesen und in den Kindern die Liebe zur Poesie einzuprägen.

Als eine gebildete Frau mit aristokratischen Wurzeln, hat Eugene Mitrofanovna verwalten in Zukunft Dichter, die Achtung der Wahrheit, die Liebe für das Vaterland zu erhöhen, und lernen Sie die Schönheit zu verstehen und die Vielfalt der russischen Sprache zu sehen. Urgroßvater Anatoly Mutter war Mitglied des Vaterländischen Krieges von 1812, der Dekabristen Dichter Vladimir Fedoseevich Raevsky (er war Mitglied des radikalen Flügels Ryleeva).

frühe Jahre

Wenn Anatoly sieben Jahre alt war, zog seine Familie nach dem Nachlass von seinem Großvater. In diesem Haus wurde Familienbibliothek aufbewahrt. Es enthält einige sehr wertvolle Erbstücke Alben, die von mehreren Generationen Rajewski gefüllt waren. Doch während des Zweiten Weltkrieges, die Bombardierung, das Haus noch verbrannt. Trotz der Tatsache, dass alle Mitglieder der Familie überlebte, warteten sie Trennung und Härten des Krieges.

Acht Monate Woronesch war in der Vorderzone. Anatoly Zhigulin kurze Biographie, die diese Zeit als extrem schwer für die ganze Familie beschreibt, wurde von Hunger, Entbehrungen erschöpft, und wurde in der halb verfallenen Stadt zu überleben, gezwungen. Unter dem Einfluss der Eindrücke Dichter schrieb später nicht ein Gedicht.

Das Leben unter einem totalitären Regime

Anatoly Erwachsenenalter durch steigende stalinistischen Terror begleitet. Unter Zerstörung oder Entbindung in dem HC Folterkammern waren Mitglieder eines anderen Zweiges der Rayevskys (Rostow). Aus diesem Grund Zhigulin Anatoly wissen, für eine lange Zeit, um über seine edle Herkunft und freiheitsliebenden Vorfahren nicht. Trotz der Vorsicht und Stealth-Eltern, fand der Junge die Wahrheit aus, die glorreichen Taten ihrer Verwandten für familiäre Alben aus dem Home-Bibliothek studieren.

Zhigulin Anatoliy Wladimirowitsch (Kurzbiografie): Adoleszenz

Literarisches Talent Anatoly war bereits während des Besuchs des Oberstufenklassen deutlich. Beginnend mit einem Schulaufsatz in poetischen Form zu schreiben, im Frühjahr 1949 Zhigulin Anatoly gewinnt an Dynamik und wird in der Zeitung veröffentlicht. Damals war er erst 19 Jahre alt und am Ende der Schule war die Junge Planung am Institut für Forstwirtschaft zu studieren. Die Wahl der Einrichtung wurde aus mehreren Gründen. Vor allem Anatolien hatte zu Hause zu bleiben und nach jüngeren Geschwistern aussehen. Zweitens war der junge Mann kein Fremder in der Liebe zur Kunst und Natur.

Starten Sie geheime Aktivitäten

Zur gleichen Zeit, eine aktive politische Tätigkeit entfalten, die in den Reihen der Kommunistischen Partei Jugend Anatoly Zhigulin. Biographie des Dichters schließt seine Vertrautheit mit dem Gründer der Partei Borisom Batuevym.

Als Sohn eines Beamten der Voronezh Regional Parteikomitees, Boris einmal erlebt einen großen Schock beim Anblick der Bauern und Landwirte, die auf dem Land lebten. Hunger und unerträglichen Lebensbedingungen dieser Menschen passen nicht in das Bild der Welt, die Propagandisten in der Stadt zog. die beschlossen hat, das Streben nach Wahrheit zu trennen, begann Boris die Geschichte der Revolution zu studieren, und zusammen wussten mit einem paar engen Freunde, wie verzogen viel war und verzerrt Leninismus in den Händen von Stalin. Erstellen PCF 1947 war der erste Schritt auf dem Weg von Boris die Partei leninistischen Kurs zurückzukehren. Das Hauptprinzip ihrer Arbeit war der Einsatz von friedlichen Methoden. Allerdings enthielt das CPM-Programm eine Geheimklausel die Möglichkeit bietet Stalin zur Entfernung aus der Anwendung von Gewalt.

Zhigulin Anatoly war unter den sechzig Mitgliedern der Organisation verschworen, wenn im Jahr 1949 die ersten Verhaftungen der Bewegung erzeugt wurden. Während der Kontaktplan neue Mitglieder zu gewinnen verwendet, Studenten, und in letzter Zeit ausgesetzt Schulkinder.

Conviction und harte Arbeit

Im Laufe der neun Monate, während es einen Untersuchungsprozess war, wurden Häftlinge zu zahlreichen langen Verhören unterzogen. Sie dauerten oft viele Stunden und wurden von Gewalt begleitet.

Hinter Gittern die Mitglieder alle der Bewegung nicht getroffen, geschützt Maßnahmen zur Geheimhaltung fast die Hälfte ihrer Partei, aber die anderen waren stark für ihren Glauben bestraft. Unter ihnen war Anatoly Zhigulin, deren Biographie ist „verziert“ verurteilt zu zehn Jahren in einem strengen Regime Lager. Während der Zeit, in der Kammer vor dem Urteil verbracht, dann ist das Gebiet der Taishet Lager und Kolyma Schriftsteller und Dichter hat eine Fülle von Material gesammelt, die für viele seiner Werke als Grundlage dienten. Die berühmteste Geschichte „Black Stones“, die das Leben und die Erfahrungen eines politischen Gefangenen beschreibt. Viele der Gedichte auch, wie auch immer, erzählen Sie uns von diesen unruhigen Zeiten für Anatoly.

Die Dauer der Untersuchungshaft Anatoly tut harte Arbeit in der Holzindustrie und im Gefängnis. Es war während seines Aufenthalts in Kolyma „bitch Kriege“ abgeschlossen und Stalin starb.

Befreiung und literarische Tätigkeit

Zum Glück hat Zhigulin Anatoly bleiben nicht seit zehn Jahren im Gefängnis – vier Jahre nach seiner Verhaftung wurde er unter Amnestie Bedingungen freigegeben, und ist voll ausgestattet zwei Jahre später rehabilitiert.

Anatoly kehrt zum unterbrochenen Ausbildung und 1960 absolvierte er Institut für Forstwirtschaft. Parallel zu seinen Studien gelang es ihm, in Voronezh, eine kleine Sammlung von Gedichten zu veröffentlichen, die „Das Licht von My City“ (1956) genannt wurde. Das nächste Buch wurde 1963 in Moskau veröffentlicht wurde „Schienen“ genannt und auch Poesie ausschließlich enthalten. Zur gleichen Zeit wurde Anatoly ein Student der Höheren Literaturkurse und anschließend dauerhaft in Moskau angesiedelt.

Ein Jahr später, im Jahr 1964 in Voronezh in kleinen Auflagen (dreitausend Exemplare) wieder einmal ein Buch von Gedichten veröffentlicht, Anatoly Zhigulin schrieb. Überblick Biographie Ausgabe Kinder beschreibt sie als sehr erfolgreich, da sie von der Öffentlichkeit und der Presse mit Begeisterung aufgenommen wurden.

verdiente Popularität

Im Laufe seines literarischen Laufbahn Dichter oft mit prominenten Persönlichkeiten der Zeit mitgeteilt. Eine erhebliche Auswirkungen auf seine Arbeit im Jahr 1961 einen Bekannten mit dem Dichter A. Twardowski hatte. Zusammen mit den Werken von Koltsov, Esenina und Klyuyev, spielte es eine wichtige Rolle bei der Bildung des poetischen Sprache und literarischen Stil Zhigulina.

Seit einigen Jahren hilft Twardowski den jungen Anatoly in Gedichtsammlungen veröffentlicht und hat große Anstrengungen unternommen, um seine Bücher zu fördern.

Während dieser Zeit sahen wir das Licht eines solchen Buches von Gedichten in Woronesch und Moskau als „Memory“, „die Texte vorgestellten“, „Polar Blumen“. Als auf dem Höhepunkt der Popularität, erzeugt der Dichter eine Sammlung nach der anderen, und in den späten 1980er Jahren kam einen Gedichtzyklus, der Dichter namens „Burnt Notizbuch.“

Werden berühmter Dichter trat der Union der sowjetischen Schriftsteller und Literaturinstitut zu ihnen. Gorki in Moskau seit vielen Jahren vertraute ihm Poesie Workshops zu führen.

Persönlichkeitseigenschaften Anatoly Zhigulina

Das Leben in den Lagern links in die Seele eines guten Dichter von Natur aus eine unauslöschliche Spuren. Emotionales Trauma wird ihn nicht in ein Zyniker geworden, aber die Auswirkungen auf die mentale Balance. Wohnen außerhalb der Lagermauern, Anatoly Zhigulin (Biography für Kinder darüber reden nur nebenbei) hatte in psychiatrischen Einrichtungen behandelt werden.

Der Druck ist auch ein politischer Gefangener auf den vielen Werken des Dichters lag. In einigen Gedichten beschreibt Anatoly Detail in die Schrecken und Ungerechtigkeit seiner Gefangenschaft. Anatoly Zhigulin Foto, das oben befindet, nicht nur hat nicht versucht, das Lager Thema zu vermeiden, sondern auch darauf bestanden, seine Entwicklung. Nach seiner festen Überzeugung, aufrichtig Geschichte über alles, was sie sehen und die Erfahrung war seine Hauptaufgabe. Die Position des Dichters war so hart, dass er nicht die Kompromisse auch in stagnierenden Zeiten erkannt hat.

Autobiographischer Roman „Black Stone“

Diese Arbeit wurde über die Geschichte des Lebens Anatoliya Zhigulina. Es wurde im Jahr 1988 in dem „Banner“ -Magazin veröffentlicht und ein große Popularität erhalten, eine erhebliche Resonanz in der Gesellschaft verursacht.

In dem Buch erzählt der Dichter über seine Kindheit und Jugend, sowie Familienmitglieder und Freunde. Die Handlung dreht sich um die Geschichte der Kommunistischen Partei der Jugend, seine kurzen politischen Aktivitäten, Ideen und Wünsche der Bewegung und ihre tragischen Schicksale.

Ohne unangemessene Übertreibung oder absichtlich Zhigulin Übertreibung beschreibt die Zeit seiner Haft, Zwangsarbeit und die lang erwartete Release. Tale von Gedichten des Dichters ergänzt, die in dieser Zeit geschrieben wurde.

Abschluss

Trotz des schwierigen Schicksal des Dichters und dringendsten Themen der Arbeiten, gibt es eine große Anzahl von schönen lyrischen Gedichten, der Anatoliy Wladimirowitsch Zhigulin geschrieben werden. Biografie für Kinder vergleicht Liebeslyrik Zhigulina mit Werken Esenina, da sie die gleichen melancholischen Charme. Mehrere wunderbare Gedichte wurden in romantische Lieder verwandelt, die ziemlich berühmt geworden sind.

Der Dichter starb in 70 Jahren. Es geschah in seiner Heimatstadt Moskau die 6. August wurde 2000. Einen Monat vor dem Tod von Anatoly Zhigulin einmal fertig gestellt werden, wie sich herausstellte, die letzte Sammlung „Gedichte“. Dieses Buch wurde sehr klein Kosten veröffentlicht, wenn der Dichter nicht mehr war.

Das Erbe des Dichters

In Erinnerung an das Leben und die Arbeit der Bibliothek des Dichters nach ihm in Woronesch namens №9 und an der Wand seines Hauses legte eine Gedenktafel. Darüber hinaus wurde zu Ehren von Anatoly Zhigulina 2010 in seiner Heimatstadt er den Dichter gewidmet ist. Dieses Ereignis wurde von der Abteilung für Kultur der Stadtverwaltung, sowie Vertreter der literarischen Gemeinschaft eingeleitet.