441 Shares 4620 views

Wie wählt man einen Winterreifen für ein Auto: Ratschläge von Profis und Feedback von Herstellern

Qualitäts-Reifen – das ist nicht nur ein Pfand des guten Umgangs mit dem Auto und der Komfort des Fahrers hinter dem Lenkrad, sondern auch die Basis für die Sicherheit beim Fahren. Winterzeit ist die gefährlichste Zeit für Autofahrer, so dass die Wahl der Schuhe für die Räder zu dieser Zeit des Jahres mit größter Verantwortung angegangen werden sollte. Und die Frage, wie man einen Winterreifen für ein Auto wählen sollte, sollte Profis anvertraut werden, die mit den Besonderheiten des schwierigen Fahrens unter harten Bedingungen vertraut sind.


Merkmale der Winterreifen

Im Großen und Ganzen können alle Reifen in drei Kategorien eingeteilt werden: Sommer-, Universal- und Winterreifen. Vielleicht haben Winterreifen die grösste Anzahl spezifischer Eigenschaften, was auf schwere Betriebsbedingungen zurückzuführen ist. Zunächst wird die Kautschukzusammensetzung selbst bei Temperaturen unter 7 ° C eingesetzt. Tatsache ist, dass herkömmlicher Universal- oder Sommergummi bei niedriger Temperatur seine Grundeigenschaften verliert, so dass besondere Zusammensetzungen erforderlich sind, die eine optimale Haftung und Steifigkeit gewährleisten. Wenn man aber entscheidet, welchen Winterreifen für ein Auto wählen soll, ist es nicht nötig, den Festkörperreifen zu jagen. Elastizität ist eine notwendige Eigenschaft für jede Straße, es ist eine andere Sache, dass das Maß der Weichheit beobachtet werden sollte.

Ein separates Thema ist das Laufflächenmuster. Aktive Winkel, Rillen, dichte Kerben und gezackte sind obligatorische Dekorationen der Außenseite der Winterreifen. Ihre Anwesenheit liegt daran, dass die Räder dem Eis, der Schneedecke und den wässrigen Beschichtungen standhalten müssen.

Die Frage, wie man den richtigen Winterreifen für ein Auto wählt, kann die Nuancen der Geräuschreduzierung nicht beeinflussen. Übermäßig aktives und dichtes Profil trägt zwangsläufig zur Entwicklung eines charakteristischen Brumms und sogar Pfeifens bei, daher wird diese Nuance bei der Auswahl berücksichtigt.

Sorten von Gummi

Der gesamte Reifenmarkt lässt sich in zwei Segmente unterteilen: europäischer und skandinavischer Gummi.

Die erste Möglichkeit besteht darin, eine effektive Kopplung mit der Beschichtung unter den Bedingungen von Regen und nassem Schnee zu gewährleisten. Das heißt, einerseits ist das Material für nicht die ungünstigsten Wetterbedingungen ausgelegt, aber aus der Sicht des Fahrens sind sie extrem schwer. Technisch ist der europäische Kautschuk durch das Vorhandensein eines diagonalen Profilmusters gekennzeichnet, in dem viele Drainagerillen vorgesehen sind. Diese Funktion ähnelt europäischen Reifen mit sogenannter Anti-Fouling.

Nun ist es notwendig, die Frage zu beantworten, wie man den richtigen Winterreifen für ein Auto aus dem Euro-Segment wählt. Zunächst ist es wichtig, auf die Qualität der dünnen Lamellenschlitze und massiven Laschen zu achten, die sich an den Rändern befinden. Je härter diese Komponenten auf der Gummi-Oberfläche gemacht werden, desto sicherer wird das Verhalten des Autos.

Wie für skandinavischen Gummi, ist es für das Fahren auf Schnee und eisigen Straße konzipiert. Ein solcher Reifen zeichnet sich durch ein entwickeltes Netzwerk auf der Oberfläche des Beschützers aus, das nicht durch Schlitze gebildet wird, wie bei europäischen Analoga, sondern auch spezifische Figuren, gestaffelt.

Verziert oder studless?

Tatsächlich basiert der Unterschied zwischen "Stickies" und "Spikes" auf dem Konzept der Teilung der skandinavischen und europäischen Reifen. Das heißt, besetzter Gummi aufgrund der aktiven Oberfläche ist effektiver gegen gefährliche Beschichtungen. Dies ist die optimale Lösung, wenn es darum geht, auf Eis oder eine gefrorene Schneekruste zu fahren.

Studless Gummi, ohne aktive Elemente, so scheint es, ist in der Zeit des schlechten Wetters völlig nutzlos, aber es ist nicht so. Die Tatsache ist, dass diese Arten von Winter-Gummi gegenseitig schließen die Mängel von einander. Obwohl die Reifen sich am besten auf eisigen Böden zeigen, sollten sie nicht auf trockenen und nassen Oberflächen verwendet werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Vorhandensein eines ausgeprägten Laufflächenmusters den Bereich des direkten Kontakts der Räder mit der Straße minimiert – infolgedessen erhöht sich der Bremsweg. Dieser Mangel ist nur frei von nicht besetzten Gummi, in der Nähe der Eigenschaften der europäischen.

Grundlegende Auswahlparameter

Nach der Bestimmung des passenden Reifentyps können Sie eine detailliertere Untersuchung der optimalen Leistungsparameter von Gummi durchführen. Also, zu den Hauptmerkmalen, auf denen die Arbeitseigenschaften der Reifen abhängen, sind die Verschleißfestigkeit, der Geschwindigkeitsindex und der Lastindex.

Bei der Markierung kann die Verschleißfestigkeit als Treadwear bezeichnet werden und kann in Einheiten berechnet werden. Um zu verstehen, wie man einen Winterreifen für ein Auto durch diesen Parameter wählt, können Sie ein Beispiel geben: 100 Einheiten. Die durchschnittliche Verschleißfestigkeit entspricht 50 Tausend km.

Wie für den High-Speed-Index, wird es durch die lateinischen Buchstaben N, ZR, S, etc. bezeichnet. Optimum ist das S-Format, da es nicht die Fans des schnellen Fahrens begrenzt und gleichzeitig durch einen geringen Verschleiß gekennzeichnet ist.

Der Lastindex wird wiederum aus bestimmten Daten berechnet. Diese Zahl sollte nicht mehr als 35% der Masse des Autos in der laufenden Reihenfolge sein.

Reifenbewertungen Bridgestone

Die Marke ist gut populär, was es den Produkten ermöglicht, regelmäßig Plätze in den ersten Positionen beim Verkauf zu besetzen. Die Anwender schätzen die Reifendaten für eine stabile, wenn auch nicht hochwertige, aber optimale Qualität, fast immer untadelige Arbeitseigenschaften der Gummimischung sowie eine erhöhte Verschleißfestigkeit.

Jetzt ist es wert, mehr im Detail zu betrachten, wie man Winterreifen für ein Auto wählt. Bewertungen über die neueste Serie in den ersten Platz setzen das Modell Blizzak Spike. Die Besonderheiten der Modifikation sind das Vorhandensein eines V-förmigen Richtmusters sowie eine erhöhte Anzahl von Lamellen mit einer modifizierten Form von Querrillen. In der Praxis tragen diese Qualitäten zur effektiven Entfernung der Schneewasseraufschlämmung von der Kontaktstelle bei.

Reifen Bewertungen Dunlop

Dieser Hersteller ist weniger bekannt, aber die Qualität der produzierten Reifen verdient Aufmerksamkeit. In vielerlei Hinsicht ist der Erfolg des Unternehmens mit seiner Spezialisierung verbunden. Der Hersteller legt besonderen Wert auf die Entwicklung von Gummi für das SUV-Segment, das heißt, das Zielpublikum kann von den Besitzern der Frequenzweichen gebildet werden. Nach ihnen reifen Reifen mit hohen Lasten, ohne die primären Qualitäten der Kupplung zu verlieren.

In der Frage, wie man einen Winterreifen für ein Auto aus den Vorschlägen Dunlop wählen kann, ist es notwendig, sich an den Anforderungen an die Bremseigenschaften zu orientieren. Diese Eigenschaft ist der Hauptfaktor, mit dem sich Produkte innerhalb der Familie unterscheiden. Im Allgemeinen gehören die Vorzüge dieser Produkte des Herstellers zu einer durchdachten Gummimischung, einem optimalen Rollwiderstand und zugleich geringen Kosten.

Reifen Bewertungen Kumho

Die südkoreanische Marke ist bekannt für ihr erfolgreiches, nicht besetztes Modell für den Wintercraft-Pkw. Stop auf die die Entwickler nicht, und zuletzt im Licht kam die Änderung WS31, für das Segment der Crossovers gedacht. Auto-Besitzer Kumho Reifen beachten die besondere Zusammensetzung des Gummis mit erhöhter Steifigkeit in den Blöcken der Lauffläche. Deshalb, wenn Sie entscheiden, wie man einen Winterreifen für ein Auto unter dem schweren Eis wählen, dann wird diese Option perfekt sowohl die Fahrer SUV SUV, als auch die Besitzer von Autos passen. Die Praxis des Fahrens bestätigt würdige Indikatoren der Steuerbarkeit und was ist besonders wichtig, selbstbewusstes Bremsen auf dem Eis. Es ist auch zu beachten, dass es einen ausreichenden Griff auf einer trockenen Straße und bei starkem Regen gibt. Dieser Effekt wurde durch die Einführung einer großen Anzahl von Lamellen im Laufflächenmuster erreicht.

Reifen Bewertungen Nokian

Finnische Produkte brauchen keine Einführung. Nokian ist einer der größten Hersteller von Winterreifen, der sich logisch an die Eigenschaften des skandinavischen Typs orientiert. Aber natürlich, und die europäische Klasse ist weithin in der Linie dieser Marke vertreten. Zum Beispiel werden WR A3-A4 Modifikationen von Experten fast als die besten Reifen für den Winter in der Kategorie der studless Modelle betrachtet. Auto-Besitzer zeigen eine erhöhte Verschleißfestigkeit dieses Gummis, sowie Vertrauen in das Fahren auf der Schneedecke. Die Entwickler haben eine signifikante Leistungsverbesserung durch eine spezielle Mischung erreicht, bei der zusätzlich zu Naturkautschuk Rapsöl zugegeben wurde, was eine effektivere Funktion der Kopplung mit der Beschichtung bietet.

Reifen Bewertungen Michelin

Diese Firma ist auch ein anerkannter Marktführer in der Herstellung von Reifen. Die Sorge besitzt mehrere Marken, die für verschiedene Segmente verantwortlich sind. Zum Beispiel bietet die Marke Kleber ein Sortiment der Mittelklasse an. Es kann gesagt werden, dass dies in der Nähe der Budget-Klasse ist, aber Benutzer dieses Produktes loben es für die ausgedrückten Qualitäten eines zuverlässigen Beschützers mit einem aggressiven Muster. Wenn Sie gute Reifen für den Winter zu einem demokratischen Preis brauchen, dann ist es sinnvoll, sich speziell auf die Marke Michelin zu bewerben. Nach den Besitzern, Bekannten und mit der Premium-Serie des Unternehmens, die operativen Eigenschaften haben sie in vielerlei Hinsicht ähnlich wie die Massenlinien.

Wie kann man die Qualität der Reifen beim Kauf bestimmen?

Auch wenn vor dem Ausflug in den Laden die korrekte Liste der notwendigen Qualitäten des Zielproduktes gemacht wurde, findet der entsprechende Gummi keinen erfolgreichen Betrieb. Unmittelbar vor dem Kauf lohnt es sich, mehrere Prüfungen durchzuführen, um die Grundqualität des Produktes sicherzustellen. Also, wie wählt man die richtigen Winterreifen für ein Auto?

Beratung von Fachleuten wird in erster Linie empfohlen, um einen speziellen Handschuh für die Beurteilung der Qualität der Reifen vorzubereiten: Es wird Ihnen erlauben, die Glätte der Oberfläche durch Berührung zu fühlen und zu verstehen, wie effektiv Griff sein wird. Auch ohne Handschuhe können Sie die Weichheit überprüfen. Wenn du das Risiko von so genannten zadyubeniya beseitigen willst, dann sollten die Reifen, wenn sie mit den Fingern gedrückt werden, sich sanft biegen. Sie müssen auch das Datum der Herstellung betrachten. Kauf sollte Gummi sein, dessen Alter nicht mehr als 2 Jahre beträgt.

Allgemeine Empfehlungen für die Wintervorbereitung

Natürlich kannst du kein Auto für den Winter von einem Reifen vorbereiten. Der persönliche Transport fehlte nicht in einer schwierigen Minute der Bewegung und behauptete in der Regel einen zufriedenstellenden technischen Zustand durch den Frühling, andere betriebliche Aspekte sollten gepflegt werden. Insbesondere bei schweren Frostvorgängen ist es notwendig, eine thermische "Decke" für den Motor vorzusehen, die Fenster und Sitze mit Heizung zu versehen und auch das Auto mit Auskleidungen und Schmutzfetten auszurüsten.

Übrigens, zu Winterreifen für das Auto, das geplant ist, um bei wechselnden Wetterbedingungen zu arbeiten, nicht vor der Zeit verschleißt, empfehlen Experten, Bremsbeläge zu überprüfen. Tatsache ist, dass auch nach kurzer Zeit die Manschetten der Pads auf verschiedenen Seiten mit unterschiedlichem Grad gelöscht werden. Dieser Faktor in der Zukunft kann plötzliche Drifts verursachen. Dementsprechend wird auch die Arbeitsbremsen vor dem Übergang zur Winterzeit empfohlen, um zu aktualisieren.

Schlussfolgerung

Neben der technischen Verbesserung des Autos sollte man auch den allgemeinen Ansatz für seinen Betrieb berücksichtigen. Die Frage, welche Reifen für den Winter zu wählen sind, ist der Schlüssel aus der Sicht der Anpassung an die neuen Fahrbedingungen, aber es wird nicht vor Schwierigkeiten mit dem falschen Fahrstil versichern. Jeder Auto-Enthusiast sollte praktisches Fahrverhalten auf dem gleichen Eis oder auf nassem Schnee haben. Reifen mit passenden Qualitäten für eine spezielle Beschichtung sind nur ein technischer Assistent, aber wie effektiv sie auch sein werden, hängt nur vom Fahrer selbst ab.