424 Shares 1016 views

Impfplan für Hunde bis zu einem Jahr

Man Spannende Haushunde sollten verstehen, dass es eine große Verantwortung ist. Sicherlich gibt es keinen vierbeinigen Haustierbesitzer, die den Zeitplan nicht kennen von Impfung für Hunde, besonders mit dem Alter des Tieres zu einem Jahr. Der Impfstoff erfordert Welpen Immunität zu verbessern und die Entstehung verschiedener Krankheiten zu verhindern.


Die Grundsätze der Impfung von Hunden

Die Impfung von Tieren ist ein wichtiger Prozess, der in jedem Fall nicht ignoriert werden kann. Tierärzte haben oft Probleme der Schlummer Haustiere konfrontiert. Wenn Impfungen in der Zeit gemacht wurden, dann wäre es so traurig, alles endet. Daher für die besten Ergebnisse Hundebesitzer sollten sich dessen bewusst ein paar einfachen Regeln.

  1. Impfung nur gesunde Tiere. Es ist genau auf diesem Thema Impfungen im Ergebnis einer gründlichen Untersuchung des Tieres durchgeführt. In den meisten Fällen je nach Hersteller des Impfstoffs und Arten Spezialisten ist ein separater Zeitplan der Impfung für Hunde bis zu einem Jahr. So zum Beispiel geimpften Tiere gegen Leptospirose und Tollwut, Pest und Parainfluenza-Virus Enteritis und Hepatitis. Habitat Vierbeiner ist nicht wichtig, wenn zu impfen. Dies ist aufgrund der hervorragenden Beständigkeit des Virus an unterschiedliche Umgebungen. Auch Haustier, nicht auf die Straße leicht zu einer Infektion fangen, die in den Master-Schuhen oder Oberbekleidung enthalten ist.
  2. Die zweite Bedingung für die Impfung von Haustieren – eine gewisse ihre Herstellung, die die unentbehrliche Behandlung gegen Zecken, Flöhe und worming enthält. Minimieren Sie jeden Kontakt des Tieres mit anderen Haustieren und Fremden. Diese Ausbildung wird zwei Wochen lang durchgeführt, bevor die Impfung von Hunden gemacht werden.
  3. Tier Impfplan enthält Impfung für 2 oder 3 Monate vor der geplanten Paarung. Im schlimmsten Fall besteht die Möglichkeit des Erwerbs eines pathologischen Nachkommen.

Erster Welpen-Impfstoff

Wenn kleines Haustier Mutter unter der Obhut eines aufmerksamen Gastgeber war, dann erhielt sie zum Zeitpunkt der Impfung. Durch die Plazenta der Mutter Antikörper ihre Nachkommen übertragen und innerhalb von 2 Monaten von den Kindern ganz obezopasheny Infektion. Aber diese Zeit abgelaufen ist sehr schnell, und sollte nicht diesen Moment verpassen, wenn Sie Immunität sorgen müssen für Ihr Haustier zu erhöhen.

Zeitraum Welpen Impfung kommt zu einer Zeit, als er 1,5 Monate war, und mütterlicher Schutz ist immer noch dabei. Bis zu diesem Punkt wollen Sie es mit großer Sorgfalt sehen – nicht auf dem feuchten Boden zu setzen, auch wenn es warm und trocken. Klein könnte der Impfstoff keine Erkältung und kranke Tiere zu fangen leicht zu empfehlen.

Impfungen für Hunde: Zeitplan

Die Impfung von Welpen müssen carry auf individueller Kalender, zwangsweise, vor allem, wenn Sie Ihr Haustier gesund und kräftig zu sehen. Ein grober Plan von Impfung Kindern:

  • 1,5 Monate des Lebens – ist die Vermeidung von Enteritis, Hepatitis, Staupe und adenoviroza (die Krankheit kann einen Welpen beeinflussen, sogar einen Monat);
  • 2 Wochen nach der erneuten Impfung durchgeführt (zweite Impfung);
  • nach 6-7 Monaten (vorzugsweise nach dem Update der Zähne) ist der dritte Impfstoff, und immer in dieser Zeit Injektion Medikamenten gegen Tollwut durchgeführt wird;
  • irgendwo in den 1,5 Jahren nach der Impfung gemacht werden;
  • Umsetzung der Tierschutzimpfung weiterhin in der Zukunft, Sie mit einer Pause von 1 Jahr machen wollen.

wichtiger Faktor

Zeitplan von Impfung für Hunde erfordert auch durchführen, eine Prozedur: 2 Wochen vor dem Welpen Impfstoffe durch Würmer verarbeitet werden müssen. Diese Würmer haben die Fähigkeit, in den Körper seiner Mutter Haustier einzudringen. Sie führen deutlich die Schutzreaktion des Tieres, die maximal sein gesund ist. Und so ist die Prävention sehr wichtig hier, um nicht mit den Nebenwirkungen zu kollidieren.

Welche Krankheiten drohen zu ungeimpfte Haustiere

  1. Eine seltene, aber sehr gefährliche Krankheit – ist äußerst ärgerlich. Es ist nicht nur tödlich, sondern auch für die Menschen leicht übertragen. Wenn es kein Mittel der Tollwut ist der beste Weg, mit der Krankheit zu behandeln – Injektion.
  2. Parvovirus Enteritis. eine Infektion Welpen bekommen ist in der Lage, nicht nur von einem infizierten Tier, sondern auch von Insekten. Erbrechen und Durchfall führen zu schwerer Dehydrierung, die oft zum Tod führt. Um dies zu vermeiden, die Welpen nur Impfungen für Hunde benötigt (wird ein Zeitplan oben).
  3. Eine weitere schwere Krankheit – Staupe. Wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen werden, ist es extrem schwierig, behandelt.
  4. Leptospirose. Infizierte Tiere können durch Marder, Nagetiere, Frettchen, die für Jagdhunde sehr beängstigend ist. Diese Krankheit ist auch gefährlich für die Menschen.
  5. Parainfluenza-. Bei der Tier Husten beginnt, Schleim aus der Nase geht, wirkt sich auf die Atemwege. Oft stellt diese Krankheit zu einer Lungenentzündung.
  6. Adenoviren. Gekennzeichnet durch eine Lungenentzündung. Die Mittel aus dieser Krankheit sind ein Teil der einzelnen Impfstoffe.
  7. Lyme-Borreliose. Sie können durch einen Zeckenbiss übertragen werden. Es verursacht unnatürliche Bildung in verschiedenen Organen – das Herz und die Gelenke. Auch sie wirkt sich auf das Nervensystem.
  8. Corona. Es kann Erbrechen, blutigen Durchfall reichlich provozieren; sehr schwächt das Tier.

Zeitplan der Impfung gegen Tollwut Hund

Haustiere gegen Tollwut geimpft ist mit 3 Monaten durchgeführt. Die Impfung wird einmal durchgeführt, und führen Sie dann eine jährliche Wiederholungsimpfung. Alle Besitzer von Vierbeinern müssen verstehen, dass im Leben ihres Tieres hat einen sogenannten Schutz Armloch – Zeitintervall, wenn das Immunsystem der Mutter, der Kolostrum als Ergebnis keine Wachen, und der Impfstoff noch nicht entwickelt hat. In dieser Phase müssen Sie sehr sorgfältig Ihre Welpen vor möglicher Kontamination zu schützen.

Was ist verboten

Es sollte auch geben Schüler mit gültiger Infektionsquellen kommunizieren. Darüber hinaus sollte es für das Tier sieht nicht Stress, Erschöpfung oder Unterkühlung hat.

Impfschema müssen für Hunde werden eingehalten. Darüber hinaus müssen wir besonderes Augenmerk auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit Mineralstoffen und Vitaminen zahlen. Nach mindestens 10 Tage geimpft nicht Ihre Welpen lange körperlichen Aktivitäten Übermüdung können, und auch die anstrengenden und längeren Fahrten auszuschließen.

Wenn ein Tier wird den Impfstoff eingeführt wird, ist es notwendig, sie für 2-3 Tage zu beobachten. Wenn es irgendwelche Probleme gibt, dann müssen Sie den Tierarzt besuchen.

Welpen nach der Impfung

In einigen Fällen als Ergebnis dieser Veranstaltung gibt es Schwierigkeiten – eine Schwäche, Schwellung oder ein Klumpen an der Injektionsstelle, Fieber. Wenn festgestellt wurde, dass einige dieser Zeichen, eine dringende Notwendigkeit, das Tier zum Arzt zu tragen. Manchmal kann es Allergien auslösen auch durch reichlich Speichel, Schleim Wände Bläue und Atemnot begleitet Schock.

In der Zwischenzeit, bis der Krümel nicht erholen wird, soll es Bedingungen für die Quarantäne erstellen, es aus dem Kontakt mit anderen Haustieren zu schützen. Impfplan für Hunde müssen dann (Schritt revaccination) einzustellen. Wir dürfen nicht vergessen, dass es nicht als Booster in die Straße, die Produktion wird empfohlen, das Tier heraus zu lassen und für 2 Wochen danach. Es wird auch einen Welpen nach der Impfung verboten zu baden, um nicht zu erkälten.

Unabhängig davon, wer Haustier: ein Jäger, Führer, Wächter für das Haus, oder einfach nur einen Spaß Begleiter für Spaß – es muss stark und gesund wachsen. Deshalb ist es unmöglich, den Zeitplan für die Impfungen zu ignorieren. „Nobivac“ Hund kann eine ausgezeichnete Lösung für diese sein. Gesundheit für Sie und Ihr Haustier!