694 Shares 2615 views

Osteochondrose polysegmentalen: Behandlung. Bewegungstherapie in Osteochondrose und polysegmentalen Coxarthrose

Osteochondrose polysegmentalen – eine relativ häufige und gefährliche Krankheit. Seine Funktion besteht darin, dass die pathologischen Prozesse in mehreren Segmenten der Wirbelsäule auftreten, manchmal sogar in verschiedenen Abteilungen. In Ermangelung einer Therapie kann Krankheit zu Komplikationen führen, so ist es wichtig, sie rechtzeitig zu diagnostizieren und Therapiemaßnahmen einleiten.


Also, welche Symptome begleitet polysegmentalen Osteochondrose und warum es sich entwickelt? Welche Behandlungen können einen Arzt anbieten? Wie gefährlich ist die Krankheit? Antworten auf diese Fragen werden zu viele hilfreich sein.

Was ist das Problem?

Die menschliche Wirbelsäule besteht aus der Hals-, Brust-, Lenden- und Beckenbereichen gemacht. Jeder von ihnen, der wiederum enthält eine bestimmte Anzahl von Wirbeln, die mit Bandscheiben durchsetzt sind – Binde-, elastische Strukturen, die eine Art Stoßdämpfer sind. Mit zunehmendem Alter (oder in Gegenwart von anderen Ursachen) die Struktur des Knorpels ändert dünner. So beginnt eine Osteochondrose.

Die Krankheit ist sehr gefährlich, weil der pathologische Prozess in den Bandscheiben zu Senkungen der Wirbel führt, die Blutgefäße und Nervenwurzeln zu klemmen beginnen. Polysegmentalen Osteochondrose – eine Krankheit , bei der das Verfahren mehr Wirbel berührt, oft sogar in verschiedenen Teilen der Wirbelsäule.

Die Hauptursachen für Krankheit

Polysegmentalen Osteochondrose kann unter dem Einfluss verschiedenen Faktoren entwickeln. Hier ist eine Liste der häufigsten Ursachen haben:

  • Von großer Bedeutung in diesem Fall hat ein Alter, da Alterung Veränderungen der Knorpelstruktur, die in ihrer späteren Degeneration führen.
  • Risikofaktoren sind angeborene Anomalien der Wirbelsäule Elemente.
  • Konstante ungleichmäßige Belastung auf der Wirbelsäule kann auch zur Entwicklung von Osteoarthritis (Risikogruppe gehört Arbeitnehmer, die aufgrund der Art von Berufen müssen für eine lange Zeit in sitzender oder stehenden Position zu verbringen) beitragen. Dies kann auch die konstanten tragen Gewichte enthalten.
  • Beitrag zur Entwicklung der Krankheit kann vor dem Trauma der Wirbelsäule.
  • Verschiedene Verletzungen der Körperhaltung, einschließlich Skoliose, beziehen sich auch auf die Risikofaktoren.
  • Constant Aufenthalt in einer unbequemen Position kann auch auf den pathologischen Prozess führen.
  • Apropos Osteochondrose, die Schwäche der Muskulatur nicht zu erwähnen. Wenn die Rückenmuskulatur entspannt, hat die Wirbelsäule mit viel Stress zu bewältigen.
  • Es lohnt sich, das Essen zu erwähnen, wie für die normale Entwicklung und Funktion des Körpers Knochengerät braucht Substanzen wie Vitamin D, Phosphor, Kalzium und Magnesium zu bekommen. Ein Mangel an Mineralmangelerkrankungen und kann zu einer Störung der normalen Struktur des Bindegewebes führen.

By the way, entwickeln die meisten der Osteochondrose polysegmentalen unter dem Einfluss von mehreren Risikofaktoren.

Arten und Formen der Krankheit

Symptome und Merkmale der Krankheit sind weitgehend abhängig von seiner Form, nämlich der Lokalisierung des pathologischen Prozesses:

  • Polysegmentalen Osteochondrose der Halswirbelsäule wird durch ein ziemlich typischen Symptome oft begleitet. Die Patienten klagen über ständige Kopfschmerzen, Schwäche und Schwindel. Etwa die gleiche klinische Bild entwickelt sich mit der Niederlage der Brustwirbelsäule Segmente. Je nachdem, welche sind die Nervenwurzeln betroffen, kann der Patient Schmerzen im Herzen erleben.
  • Polysegmentalen Osteochondrose der Lendenwirbelsäule führt häufig zu Störungen in der Funktionsweise der Bauchorgane. Einige Patienten klagen über Schmerzen im Becken, die in den Oberschenkel, Gesäß, Waden gegeben werden kann. Manchmal gibt es die Entwicklung von Claudicatio intermittens. Ein ähnliches Krankheitsbild wird in Läsionen der sakralen Wirbelsäule beobachtet.

Es ist erwähnenswert, dass der Prozess der Diagnose im Fall schwierig ist, dass der pathologische Prozess der Wirbelsäule Segmente in verschiedenen Abteilungen umfasst. Symptomatologie in diesem Fall wird gemischt.

Was ist die Symptome von Schmerzen im unteren Rücken, begleitet von?

Welche Zeichen sollten Sie achten? Osteochondrose polysegmentalen hat ein ziemlich typisches Krankheitsbild, die jedoch über das Ausmaß der Schäden sowie die Lokalisierung des pathologischen Prozesses abhängt. Die Tatsache ist, dass als Folge von Änderungen in der Bandscheiben Kompression von Nervenwurzeln beobachtet. Jeder von ihnen hat seine eigene wichtige Funktion, da sie die Empfindlichkeit liefert, um die Übertragung von Nervenimpulsen und die Arbeit des einen oder anderen der Brust, der Bauchhöhle. So Osteochondrose polysegmentalen der Staatsapparat nicht nur Knochen betroffen sind, ist es gefährlich für andere Organsysteme.

Was die Symptome, zu den frühesten Manifestationen sind:

  • Rückenschmerzen, die sich entlang der Nervenendigungen ausbreiten kann;
  • Veränderung der Hautempfindlichkeit, Taubheit (beispielsweise in den Spitzen der Finger und Zehen);
  • Kribbeln, Brennen, Nadeln;
  • verschiedene Störungen in den inneren Organen, je nachdem, welche genau Nerven gequetscht werden;
  • Steifheit in Bewegungen, verminderte Muskelkraft.

Welche sind diagnostische Verfahren eingesetzt?

Bemerkt bei irgendwelchen Symptomen oder einer Verschlechterung der Gesundheit, ist es notwendig, einen Fachmann zu sehen. Oft kann der Diagnoseprozess mit einigen Schwierigkeiten behaftet sein. Zum Beispiel kann, wenn die Verletzung der Thorakalnerven des Patienten sicher sein, gibt es ein Problem mit dem Herzen. Aber wenn der pathologische Prozess in der sakralen Wirbelsäule nimmt, gelegentlich Patienten haben Schmerzen in der Leiste, so dass sie zuerst die Urologen drehen.

Patienten mit Verdacht auf Osteochondrose (polysegmentalen enthalten) erforderlich sind von einem Neurologen-vertebrologist untersucht werden. Hier werden sie einige diagnostische Verfahren zugewiesen, einschließlich Röntgen- und Ultraschall-Bildgebung, und so weiter. D. Darüber hinaus ist es wichtig, die biochemische Analyse von Blut, um den Patienten Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen zu überprüfen.

Polysegmentalen Rückenschmerzen: Behandlung mit Medikamenten

Einmal diagnostiziert, wird der Arzt eine angemessene Behandlungsschema machen. Oft beinhaltet Therapie eine Vielzahl von Medikamenten einnehmen:

  • In einigen Fällen werden die Patienten zugewiesen Vasodilatatoren zu empfangen, den Krampf der Arterien und kleiner Blutgefäße entlasten helfen, normalisieren den Blutkreislauf und Ernährung der Gewebe. Solche Medikamente sind oft notwendig, wenn Osteochondrose der Halswirbelsäule ( „Papaverin“, „Eufillin“).
  • Da die Krankheit oft von Zärtlichkeit begleitet wird, kann der Arzt eine wirksame analgetische empfehlen, die Beschwerden ( „Ketanov“, „Dikloran“) hilft entlasten.
  • Im Verlauf der Therapie manchmal auch nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, die die Entwicklung des Entzündungsprozesses verlangsamen nicht nur helfen, sondern auch den Schmerz beseitigen und lindern Fieber ( „Diclofenac“ „Ibuprofen“).
  • Wenn Osteochondrose Konjugat mit Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen, die zugeordnet sind Multivitamin- Komplexe zu erhalten ( „Vitrum“).
  • Ein wichtiger Teil der Behandlung ist die Verabreichung von chondroprotektiven, die Stoffwechselvorgänge in den Bindegeweben zu stimulieren und fördern Regenerationsprozesse ( „Teraflex“ „Rumalon“ Artra „).
  • Manchmal ist die ständigen Schmerzen und Beschwerden beeinflussen den emotionalen Zustand des Patienten. In den schwersten Fällen werden die Patienten zugeordnet Psychopharmaka und Sedativa ( „New Pass“) zu erhalten.

Andere therapeutische Methoden

Drogen – es ist nur ein Teil der Behandlung. Zusätzlich zu diesen notwendigen und anderen therapeutischen Maßnahmen. Zum Beispiel kann eine ziemlich produktiven betrachteten Methoden wie Phonophorese und UHF. Diese Verfahren helfen, schnell den Entzündungsprozess zu lösen.

Nachdem die Verschlimmerung geschossen wurde, empfehlen Ärzte einige Supportverfahren. Zum Beispiel kann ein gutes Ergebnis bei LFK polysegmentalen Osteochondrose und Coxarthrose bieten. Natürlich ist Bewegung und Stressniveau individuell von einem qualifizierten Physiotherapeuten bestimmt. Außerdem wird es nützlich therapeutische Massage sein. Der Zweck dieser Maßnahmen – Muskelkrämpfe zu entfernen und sie nach und nach verstärken, wodurch die Belastung von der Wirbelsäule zu entfernen.

Osteochondrose polysegmentalen: wie gefährlich es eine Krankheit sein kann?

Natürlich kann diese Krankheit extrem gefährlich sein. Wenn unbehandelt, kann unangenehme und gefährliche Komplikationen entwickeln. Insbesondere gibt es eine Wahrscheinlichkeit, die des Übergang Spondylose, die durch fortschreitende Degeneration von Wirbelknochengewebe begleitet wird. Diese Krankheit führt zum Auftreten von regelmäßigen Schmerzattacken, die Gesamtaktivität verringern, Einschränkung der Mobilität, und manchmal zu deaktivieren. Darüber hinaus gibt es eine Möglichkeit der Kompression der Blutgefäße und Nervenenden, die mit der Verletzung der verschiedenen Organsysteme behaftet ist.