197 Shares 5946 views

Blutung während der Schwangerschaft in einem frühen Alter: Ursachen

Wartezeit des Babys wird die angenehmste und natürlichste für jede Frau. Mit dem Beginn der Schwangerschaft im Körper des fairen Geschlechts treten enorme Veränderungen auf. So sind viele erwartungsvolle Mütter besorgt über die Frage des Ausflusses. Dieser Artikel wird Ihnen sagen, welche Art von Blutungen während der Schwangerschaft in der frühen Periode und in späteren Perioden der fetalen Entwicklung passiert. Sie werden herausfinden, was diese oder diese Pathologie verursachen kann. Auch erwähnenswert ist, wie man aufhören zu bluten in den frühen Stadien.


Was passiert im Körper nach der Empfängnis?

Unmittelbar nach der Verschmelzung der beiden Gameten (männlich und weiblich) entsteht ein Satz von Zellen, der sich kontinuierlich zu teilen beginnt und sich dem Genitalorgan zuwendet. Wenn ein fetales Ei in den Uterus eindringt, findet seine Befestigung an der vom Endometrium bedeckten Wand statt. Von diesem Moment an kann man sagen, dass die Schwangerschaft gekommen ist.

In den meisten Fällen tritt die Lagerung eines Kleinkindes bei Frauen ohne Unterschied auf. Allerdings gibt es Fälle, in denen Blutungen während der Schwangerschaft in der Frühzeit auftreten. In diesem Fall sollten Sie immer einen Arzt konsultieren. Nur ein erfahrener Spezialist kann die Situation nüchtern beurteilen und die notwendige Behandlung vorschreiben. Mit rechtzeitiger Korrektur ist es möglich, die Schwangerschaft zu halten und das Kind sicher zu ertragen.

Frühe Schwangerschaft: allgemeine Beschreibung

Zunächst ist es wert zu sagen, dass dies für einen Zeitraum von Zeit ist. Die frühe Schwangerschaft gilt als Zeitraum von bis zu 12 Wochen. Es ist während dieses Zeitintervalls, dass die Mehrheit der Unterbrechungen in der Entwicklung des Embryos auftreten.

Viele Ärzte sagen, dass, wenn Sie diese Linie überquert haben, können Sie ruhig sein. Schwangerschaft ist mehr, in der Regel ist nichts bedroht.

Blutige Entladung während der Schwangerschaft (frühzeitig)

Während des Wartens auf das Baby ist der innere hormonelle Hintergrund der Frau vollständig rekonstruiert. Als Ergebnis dieses Prozesses kann der Vaginalausfluss zunehmen. Im Normalzustand haben sie eine weiße oder transparente Farbe und zeichnen sich durch die Abwesenheit von Geruch aus.

Etwa ein Drittel aller erwartungsvollen Mütter begegnen solchen Phänomenen wie Blutungen während der Schwangerschaft. Lohnt es sich in diesem Fall zu ärgern? Oder kann ich die Dinge selbst gehen lassen? Die Antworten auf diese Fragen hängen direkt von der Ursache der auftretenden Pathologie ab. Es ist nur der Arzt, der bestimmen kann, was zum Auftreten von ungewöhnlichen Entladungen beigetragen hat. Überlegen Sie, was Ursachen Blutungen in den frühen Stadien der Schwangerschaft sind die häufigsten

Der erste Grund: Schädigung des Endometrium durch ein fetales Ei

Diese Situation kann einer der harmlosesten zugeschrieben werden. Dieser Zustand bedroht das zukünftige Baby nicht. Oft, am Anfang der Schwangerschaft, wenn Frauen sich ihrer neuen Bedingung nicht bewusst sind, nehmen sie die Zuordnung für die Menstruation, die früher begonnen hat.

Die Implantation erfolgt etwa eine Woche nach dem Eisprung. Es ist genau die gleiche Zeit, die bis zum Beginn eines neuen Zyklus bleibt. Wenn ein fetales Ei in das Genitalorgan hinabsteigt, beginnt es sofort, in die Schicht des Endometriums einzudringen. So gräbt der Embryo ein Loch für sich, um zu bleiben und zu wachsen. Während dieses Vorgangs können kleine Schäden an kleinen Gefäßen auftreten. Beerdigte Kapillaren emittieren Bluttröpfchen, die dann mit reichlich vaginalen Sekreten gemischt werden und die Genitalien verlassen. Es ist an dieser Stelle, dass eine Frau bemerken kann, dass sie bräunlich oder rosa Entlastung hat.

Solche Blutungen während der Schwangerschaft (in der Frühzeit) stellt keine Gefahr dar. Am häufigsten passieren sie für mehrere Tage selbständig. Es ist bemerkenswert, dass, während die Menge an Schleim freigesetzt allmählich abnimmt, und es wird leichter.

Der zweite Grund: Gebärmutterhalskrebs Erosion

Blutungen während der Schwangerschaft (frühzeitig und spät) können durch Schädigung der Schleimhaut des Zervikalkanals auftreten. Am häufigsten manifestiert sich der Gebärmutterhals im üblichen Zustand (vor der Empfängnis). Doch mit dem Beginn der Befruchtung wird die Schleimhaut noch empfindlicher. Gefäße und Kapillaren, die sich im Inneren des Gebärmutterhalses befinden, sind mit Blut gefüllt. Deshalb, wenn Erosion während der Schwangerschaft oft gibt es Spotting.

Bedrohungen, die eine solche Pathologie nicht trägt. Allerdings empfehlen Ärzte ein bestimmtes Untersuchungsverfahren, genannt Kolposkopie. Es ist diese Diagnose, die Ihnen erlaubt, die Komplexität der Krankheit zu beurteilen. Die Erosion wird erst nach der Geburt empfohlen. Andernfalls kann es Probleme mit der Öffnung des Gebärmutterhalses geben.

Der dritte Grund: Polypen und Zysten des Endocervix

Blutungen während der Schwangerschaft in einem frühen Alter oder zu einem späteren Zeitpunkt können aufgrund von Neoplasien im Gebärmutterhals auftreten. Am häufigsten ist eine solche Pathologie ein Polyp oder eine kleine Zyste des Endocervix. Da der Gebärmutterhals des Uterus mit einer Vielzahl von Gefäßen gefüllt ist, kann es einen leichten Schaden geben. In diesem Fall werden die Bluttröpfchen mit den Vaginalsekreten vermischt und gehen nach draußen.

Solche Blutungen während der Schwangerschaft in den frühen Stadien oder später stellen keine besondere Gefahr für das Leben des Fötus. Wenn jedoch eine Infektion in der Wunde auftritt, kann eine Infektion auftreten. Polyp erfordert obligatorische Behandlung, aber es sollte nur nach der Geburt eines Babys getan werden.

Der vierte Grund: der Mangel an Progesteron

Blutungen in der frühen Schwangerschaft können durch unzureichende Hormonproduktion verursacht werden. In der zweiten Phase des Zyklus haben Frauen normalerweise Progesteron. Es wird von den Eierstöcken und Nebennieren produziert. Bei einigen hormonellen Störungen kann es zu einer unzureichenden Isolierung dieser Substanz kommen. In diesem Fall beginnt eine vorzeitige Kontraktion des Genitalorgans. All dies führt zu der Tatsache, dass das fetale Ei beginnt, von seinem Platz zu exfolieren und es gibt eine Bedrohung der Kündigung der Schwangerschaft.

Die Behandlung muss in diesem Fall unbedingt durchgeführt werden. Vor der Verschreibung von Medikamenten kann ein Arzt Ihnen senden, um Blut zu spenden, um die Menge dieses Hormons zu bestimmen. Nachdem die Ergebnisse erhalten wurden, wird die individuelle Dosierungs- und Korrekturmethode ausgewählt. Häufiger werden für die Behandlung einer solchen Pathologie folgende Präparate ausgewählt: Tabletten "Dyufaston", Injektionen "Progesteron" oder Zäpfchen "Utrozhestan". Es ist bemerkenswert, dass es in manchen Fällen lange dauert, Medizin zu nehmen. Alles hängt von den individuellen Merkmalen des Körpers und dem weiteren Verlauf der Schwangerschaft ab.

Fünfte Ursache: Endometriose

Blutungen in den frühen Stadien der Schwangerschaft verursacht häufiger hormonelle. So kann die Krankheit durch eine Krankheit namens "Endometriose" verursacht werden. In diesem Fall wächst die Hülle des Genitalorgans an anderen Orten. Es kann auf den Eierstöcken, Eileiter, in der Bauchhöhle oder Vagina erscheinen. Nach dem Beginn der Schwangerschaft und der Beendigung des Menstruationszyklus gibt es manchmal eine Ablehnung des überwachsenen Endometriums. In diesem Fall beobachtet die Frau in den frühen Stadien der Schwangerschaft sehr reichhaltiges Spotting.

Die Behandlung in dieser Situation sollte in Übereinstimmung mit der individuellen Situation und dem allgemeinen Wohl der zukünftigen Mutter durchgeführt werden.

Der sechste Grund: Schwangerschaft, die sich außerhalb des Hohlraums des Geburtsorgans entwickelt

Mit Eileiterschwangerschaft können Blutungen aus den Genitalorganen der werdenden Mutter in den frühen Stadien auftreten. In diesem Fall beginnt die Frau, Schmerzen im Unterbauch, Schwäche und Übelkeit zu spüren. Die Diagnose der Pathologie wird immer mit Blutuntersuchungen und Ultraschall durchgeführt. Es ist erwähnenswert, dass eine Eileiterschwangerschaft den Eierstock, Eileiter oder sogar in der Bauchhöhle beeinflussen kann. Mit der Entwicklung der "Tubal" Schwangerschaft, eine Frau fühlt sich stärkere Zeichen dieser Pathologie. Fette Symptome treten auf, wenn der Embryo im Eierstock oder Peritoneum ist.

Die Behandlung muss in diesem Fall unbedingt durchgeführt werden. Es ist fast immer chirurgisch.

Siebter Grund: niedrige Plazenta Lage

Ursachen von Blutungen während der Schwangerschaft in den frühen Stadien können in einer niedrigen Plazenta previa abgedeckt werden. Wenn das fetale Ei zu niedrig oder vollständig den Eingang zum Uterus blockiert ist, dann können diese Symptome auftreten. In diesem Fall fühlt die Frau am häufigsten keine zusätzlichen Unannehmlichkeiten. Zuordnungen beginnen nach dem Geschlechtsverkehr zu erscheinen, wenn man Gewichte oder starke körperliche Anstrengung hebt.

Die Behandlung in dieser Situation wird am häufigsten in einem Krankenhaus durchgeführt. Die zukünftige Mutter ist mit dem Bett ausgestattet. Einige Medikamente, die Blut stoppen, können auch empfohlen werden: Tabletten "Tranexam", Injektionen "Dicinon" und andere.

Achter Grund: Ungenauigkeit

Blutige Entlassung in den frühen Stadien der Schwangerschaft kann durch banale Ungenauigkeit verursacht werden. Wenn Sie verschreibungspflichtige Behandlung sind, wenn Sie Vaginalkerzen oder Tabletten einfügen müssen, dann müssen Sie dies so genau wie möglich machen. Ansonsten kann die empfindliche Schleimhaut der Vagina beschädigt werden. Auch während des Geschlechtsverkehrs musst du vorsichtig sein. Andernfalls kann der Gebärmutterhals leicht verletzt werden.

Die Behandlung in diesem Fall ist nicht erforderlich. Allerdings wird der Arzt empfehlen, dass Sie weiterhin sorgfältiger und beobachten Sie die persönliche Hygiene, um eine Infektion der Wunde zu vermeiden.

Der neunte Grund: monatlich in der Zeit

Nur wenige schwangere Frauen stehen vor dieser Situation. Diese Kategorie von erwartungsvollen Müttern hat eine monatliche Menstruation, die strikt rechtzeitig kommt. Diese blutige Entladung dauert mehrere Tage und kann sehr reichlich sein. Zu solchen Blutungen sind die Ärzte sehr vorsichtig. Doch nach der Durchführung der Umfragen und Analysen kommen Fachleute zu dem Schluss, dass die Frau und ihr zukünftiges Baby nicht bedroht sind. Diese Entlassungen gehen meistens nach den ersten drei Monaten der Schwangerschaft auf.

Die Behandlung ist nur vorgeschrieben, wenn eine Frau eine Beschwerde hat.

Blutungen während der Schwangerschaft: Ursachen, Konsequenzen

So, Sie wissen, die häufigsten Ursachen für Blutungen in den frühen Stadien der Schwangerschaft. Die Konsequenzen dieser Erkrankung können sehr unterschiedlich sein.

In einigen Fällen, wenn die Ursache ist Implantation Blutungen, Erosion oder triviale Ungenauigkeit, die Gesundheit der Zukunft Baby ist nicht bedroht. In diesem Fall sind die Konsequenzen wahrscheinlich nicht vorhanden.

Wenn die Ursache der Blutung ist ein Mangel an Progesteron, Plazenta praevia oder eine Eileiterschwangerschaft, dann kann alles viel ernster sein. Die Konsequenzen solcher Beschwerden können sehr bedauerlich sein. Deshalb, wenn sie entstehen, sollten Sie Ihren Arzt in kürzester Zeit kontaktieren.

Zusammenfassung und Schlussfolgerung

Sie sind vertraut mit den Ursachen, die Blutungen während der Schwangerschaft in einem frühen Alter verursachen. Immer mit ähnlichen Zeichen ist es notwendig, mit dem Fachmann zu konsultieren, anstatt sich mit einer Selbstbehandlung zu beschäftigen. Hör nicht auf den Rat von Freundinnen. Jede Schwangerschaft ist individuell und unvorhersehbar.

In der Zeit, behandeln Blutungen während der Schwangerschaft. Nur in diesem Fall kannst du ein gesundes Baby tragen und gebären. Gute Schwangerschaft und Lieferung in der Zeit!