363 Shares 5061 views

Erhöhte Kalium im Blut: Ursachen und Behandlung

Blutzusammensetzung ist sehr vielfältig. Es hat eine Menge von Agenten verantwortlich für verschiedene Prozesse im Körper durchgeführt wird. Es ist sehr wichtig, eine konstante Ionenzusammensetzung des Blutes aufrechtzuerhalten. Nur in diesem Zustand kann richtig Zell-Antworten fließen. Eine besondere Rolle gehört zu den Kaliumionen. Spurenelement sorgt für die normale Funktion des Herzens. Er nimmt an den biochemischen Prozessen im Gehirn und bestimmte Organe des Verdauungstraktes. All diese Systeme ausfallen können, wenn es eine erhöhte Kaliumspiegel im Blut. Die Ursachen für diesen Zustand erfordern detaillierte Studie.


Rolle von Kalium zu dem Körper

Die Spurenelemente in den Zellen enthalten sind, verantwortlich für viele der Prozesse im Körper auftreten. Es führt Regulierung des Wasserhaushalts, Herzrhythmus zu normalisieren. Darüber hinaus wirkt Kalium, das Funktionieren der meisten Zellen, vor allem Muskeln und Nerven.

Dieses Spurenelement stimuliert die geistige Klarheit, hilft dem Körper loswerden von Toxinen, verbessert die Sauerstoffversorgung des Gehirns. Wirkungen ähnlich Kalium Immunmodulatoren. Spurenelement hilft effektiv Allergien zu bekämpfen und hilft, den Druck zu verringern.

Somit ist die Rolle von Kalium für den Körper, wie folgt:

  1. Einstellen den Säure-Basen -Haushaltes im Blut, den Wasserhaushaltes der Zelle und die interzelluläre Flüssigkeit, ein Wasser-Salz – Gleichgewicht, osmotischer Druck.
  2. Übertragung von Nervenimpulsen.
  3. Die Aktivierung bestimmter Enzyme in Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel.
  4. Aufrechterhaltung des normalen Herzrhythmus.
  5. Protein-Synthese, die Umwandlung von Glukose in Glykogen.
  6. Bereitstellen der Normalisierung der Niere (exkretorischen Funktion).
  7. Verbesserung der Darmtätigkeit.
  8. Normaldruckunterstützung.

Bei all diesem ist es sehr wichtig, zu verstehen, was verborgen ist, wenn es eine erhöhte Kalium im Blut entdeckt, die Gründe für dieses Phänomen. Aber bevor Sie die Pathologie Quellen verstehen sollte man wichtige Frage erwähnen.

Das höhere Niveau der Gefahr?

Der Gehalt an Spurenelement im Körper hängt ganz von Prozessen wie zum Beispiel:

  • die Verwendung von Kalium mit Lebensmitteln;
  • ihre Verteilung im Körper;
  • Rückzug des Spurenelements.

no „Depot“ wird in dem menschlichen Körper für Kalium nicht vorgesehen. Daher kann jede Abweichung von der gewünschten Ebene eine Vielzahl von Erkrankungen hervorrufen. Lassen Sie uns verstehen, warum das Kalium im Blut erhöht oder verringert, und die Rate von dem, was ist.

Zunächst betrachten, welche Inhalte Spuren akzeptabel angesehen.

Das Alter einer Person

Potassium Normale Plasma (mmol / l)

Baby bis 1 Jahr

4,1-5,3

Baby 1 Jahr – 14 Jahre

3,4-4,7

Die Patienten von 14 Jahren

3,5-5,5

Für den Mann ist gefährlich und Mangel und Überschuss Kalium. Erhöhte Kalium im Blut, wenn die Analyse den Gehalt an Spurenelementen in Plasma zeigt, übersteigt den Wert von 5,5. In diesem Fall wird ein Patient mit Hyperkaliämie diagnostiziert.

Je nach Anzahl der „überschüssigen“ Kalium Patienten entwickeln kann:

  1. Paralyse des Muskelgewebes. Der Zustand kann vorübergehend sein. Er wird durch die allgemeine Schwäche begleitet.
  2. Herzrhythmusstörungen. Der Patient kann ventrikulären paroxysmale Tachykardie und anderen gleichermaßen unangenehmen Zustand erscheinen. Einige von ihnen können sogar zum Tod führen.
  3. Verletzung der Atmungsfunktion, bis zum Anschlag.

Falsch Gründe für den Anstieg

Also, warum die erhöhte Kaliumspiegel im Blut zu beobachten? Die Ursachen dieser Erkrankung sind wahr oder falsch. Auf der ersten, werden wir später reden. Und nun einen Blick auf welchen Faktoren falsch Hyperkaliämie zeigen. Alle von ihnen sind mit gestörter Blutprobenahmetechnik verbunden.

Die Analyse kann einen erhöhten Gehalt an Kalium zeigen, wobei gilt:

  • Schulter für eine lange Zeit wurde Baum komprimiert (mehr als 2-3 Minuten);
  • biologisches Material nicht richtig gespeichert ist;
  • Blutentnahmen erfolgten die Körperkalium Zubereitungen nach der Eingabe;
  • während der Analyse wurde Wien verletzt;
  • der Patient ein erhöhtes Maß an weißen Blutkörperchen, Blutplättchen.

Wenn der Arzt die Ergebnisse der Studie bezweifelt wird der Patient empfohlen, den Test zu wiederholen.

Die Hauptgründe

Nun kommen wir zu der wahren Quelle, in denen es eine erhöhte Menge an Kalium im Blut. Die Gründe können den Einfluss externer Faktoren oder das Ergebnis der internen Pathologien fällig.

Oft sind die Quellen von Hyperkaliämie sind:

  1. Übermäßige Missbrauch Produkte enthalten große Mengen an Kalium. Solche Lebensmittel wie Nüsse, Blumenkohl, getrocknete Früchte, Pilze, Melasse, Bananen, fördern im Blutplasma Spurenelement. Allerdings kann der pathologische Zustand nur auftreten, wenn der Patient Nieren Arbeit beeinträchtigt hat, insbesondere die Ausscheidungsfunktion.
  2. Substantielle Isolierung von Zellen Kalium. Eine solche Umverteilung der Ionen kann durch verschiedene Störungen im Körper diktiert werden. In den meisten Fällen wurden solche Symptome bei niedrigem Gehalt an Insulin, erhöhte Glukosekonzentration, Azidose (Ansäuerung interstitiellen Flüssigkeit) zu sehen. Ausfall von Stoffwechselprozessen, in denen die Flüssigkeit steigt in der interzellulären Kalium, können in dem Abklingen von Tumorbildungen, umfangreichen Verbrennungen, massive Schäden von Muskelfasern beobachtet werden.
  3. Niedrige Urinausscheidung. Die Hauptursache für diesen Zustand – ist Nierenversagen, bei dem Ausfall Ausscheidungsfunktionen diagnostiziert wird. Unangenehmes Phänomen kann und einige andere Krankheiten diktiert werden. Hyperkaliämie tritt häufig vor dem Hintergrund der Nebennierenrindeninsuffizienz, diabetische Nephropathie, systemischen Erkrankungen (wie Lupus, Amyloidose).

Medikamente Ursachen

Es ist eine weitere Quelle, die die Ärzte geführt sagen, dass das Kalium im Blut erhöht. Die Ursachen für diesen Zustand können in der Anwendung bestimmter medizinischer Präparate versteckt werden. Bitte beachten Sie, dass einige Medikamente produzieren oft eher unangenehme Symptome.

Hyperkaliämie auslösen kann:

  1. NSAIDs.
  2. Kaliumsparende Diuretika, "Triamterene", "Spironolokton".
  3. Substanzen mit einer hohen Konzentration an Kationen. Diese vielfältige Pflanzensammlungen Brennnessel, milkweed, Löwenzahn.
  4. Medikamente, die den Transport Kalium durch die Zellmembran stören können. Diese Medikamente sind Herzglykoside, Beta-Blocker, Medikamente „Mannit“.
  5. Eine Verringerung der Freisetzung von Aldosteron. Diese Anti-Pilz-Medikamente, Blocker ACE Medikament „Heparin“.

Die charakteristischen Symptome

Korrekt identifizieren , die Ursachen der hohen Kalium im Blutplasma kann ein Arzt sein. Aber der Patient muss die Aufmerksamkeit auf die Hinweise zahlen, dass der Körper ein Problem signalisiert.

Wenn Hyperkaliämie Patient hat die folgenden Symptome:

  • Hyperaktivität, Reizbarkeit, Nervosität, Angst, starke Schwitzen;
  • degenerative Muskelnervenstörungen, Muskelschwäche manifestiert;
  • Arrhythmie auftritt cardiopsychoneurosis ;
  • es ist Lähmung des Muskelgewebes;
  • gestört Darm leidet der Patient Krämpfe;
  • Es scheint, Dysurie (es ist eine Beschleunigung des Prozesses).

Methoden der Diagnose

Identifizieren hohen Gehalt an Kalium im Blut kann nur mit Laboruntersuchungen.

Für die Diagnose von Patienten dieser Tests vorgeschrieben:

  1. Blutspende. Die Norm ist der Gehalt von 3,5-5,5 mmol / l in Serum. In Anwesenheit des Kationengehaltes der Krankheit erhöht.
  2. Urinalysis. Um die Konzentration von Kalium zu diagnostizieren, die Ausgabe von dem Körper ist.
  3. EKG. Pathology zeigt eine erhöhte Amplitude der T-Welle, einem länglichen ventrikulären Komplexes.

Krankheitsbehandlung

Denken Sie daran, dies ist ein ganz ernster Zustand, es wäre denn, der Patient ein erhöhtes Kalium im Blut hat. Ursachen und Behandlung der Krankheit können durch einen Fachmann angemessen nur behandelt werden.

Darüber hinaus kann schwere Hyperkaliämie führen, wie oben beschrieben zu fließen, zu gefährlich für den menschlichen Zustand: Atemstillstand oder Herz. Deshalb ist die Behandlung begonnen wird, sobald der Patient diagnostiziert wird.

Therapie umfasst die folgenden Aktivitäten:

  1. Intravenöse Verabreichung Kalium-Antagonisten. Genau die Herzaktivität zu steuern, weist der Arzt eine „Calciumgluconat“.
  2. Redistribution Kation innerhalb der Zellen. Dadurch verringert sich die Konzentration im Blut. Für solche Zwecke, intravenöse Drogen, „Insulin“ und „Glukose“.
  3. Aufrechterhaltung der normalen Kalium im Urin ausgeschieden. Empfohlen Thiazid-Diuretika wie Medizin „Furosemid“.
  4. Dialyse. eine spezielle Maschine reinigt das Blut. Dieses Ereignis wird für schwere Krankheit angezeigt.
  5. Abführmittel sind Medikamente, Ionenaustauscherharze. Diese Tools zielen auf Kationen Verzögerung im Darm und gibt es zu dem Kot.
  6. Beta-Mimetika. Drug „Salbutamol“ stimuliert die Bewegung von Kalium in den Zellen.

wichtige Hinweise

Aber denken Sie daran: es wichtig ist, um wahr zu etablieren, wenn erhöhte Kalium im Blut diagnostiziert, die Gründe für einen solchen Zustand. Schließlich ist es notwendig, mit der Grunderkrankung zu behandeln, anstatt die Symptome. Wenn eine Krankheit durch den Empfang von Medikamenten hervorgerufen, wird der Arzt die Dosis senken entweder abschafft Drogen Pathologie provoziert. Darüber hinaus empfahl Patienten Diät, was impliziert, Ausschluss von Lebensmitteln eine größere Konzentration des Kations enthält.